Aktie bricht ein
Ceyoniq verzeichnete Millionen-Verlust

Der auf Informationsmanagement spezialisierte Software-Hersteller Ceyoniq hat 2001 einen dreistelligen Millionenverlust verzeichnet und damit einen Kurssturz seiner Aktie ausgelöst.

Reuters BIELEFELD. Der Jahresverlust habe sich vor allem auf Grund von finanz- und unternehmensstrategischen Maßnahmen auf 110 Millionen Euro belaufen nach einem bereinigten Überschuss von 8,74 Millionen Euro im Jahr zuvor, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montag mit. Abschreibungen auf Firmenwerte und Forderungen sowie einmalige Restrukturierungsaufwendungen und Entwicklungskosten hätten das Ergebnis belastet. Die Ceyoniq-Aktie fiel um fast 50 Prozent auf 1,71 Euro.

Der Umsatz habe nach vorläufigen Zahlen bei 100 bis 103 Millionen Euro gelegen nach 74,2 Millionen Euro im Jahr 2000. Damit seien die eigenen Erwartungen von 114 bis 120 Millionen Euro Umsatz verfehlt worden. Das vierte Quartal 2001 sei nicht erwartungsgemäß verlaufen. Die schwierige konjunkturelle Lage habe auch die Geschäftstätigkeit von Ceyoniq beeinträchtigt. Einzelne Kunden hätten Projekte und Investitionen verschoben.

Vor Sondereffekten und Restrukturierungskosten sei jedoch ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erzielt worden, wobei genaue Zahlen nicht genannt wurden. Im Vorjahr hatte dies 22,79 Millionen Euro betragen.

Im Verlauf des vergangenen Jahres sei die Mitarbeiterzahl um 350 auf 650 reduziert worden. Wegen unterschiedlicher Ansichten über die Unternehmensstrategie habe Vorstandsmitglied Gerd Bührig zudem die Firma mit sofortiger Wirkung verlassen. Für 2002 erwarte Ceyoniq bei schlankeren Strukturen ein stabiles und moderates Wachstum in den Kernbereichen, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%