Aktie bricht um 30 % ein
Technotrans wird Ergebnisziel für 2001 verfehlen

Die Aktien der am Neuen Markt gelisteten Technotrans AG sind am Freitag um mehr 30 % auf ein Jahrestief eingebrochen, nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, es werde seine Ergebnisplanung für das laufende Geschäftsjahr verfehlen. Das geplante Ergebnis von rund acht Mill. ? werde aufgrund von Sondereffekten zum Jahresende nicht erreicht, teilte der Systemanbieter von Anlagen für die Herstellung von Print- und optischen Speichermedien am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Allerdings dürfte das Vorjahresergebnis von 5,4 Mill. ? leicht übertroffen werden. Der für 2001 geplante Umsatzanstieg um 29 % auf 135 Mill. ? werde sicher erreicht, hieß es.

rtr SASSENBERG. Technotrans führte die Ergebniskorrektur auf einen einmaligen Verlust in Höhe von rund 1,5 Mill. ? aus dem neuen Engagement in den USA zurück. Außerdem habe ein geringer als erwartetet ausgefallener Anstieg im Geschäftsbereich CD/DVD sowie zusätzliche Aufwendungen zur Effizienzsteigerung im Zusammenhang mit der Kapazitätsverdoppelung am Standort Sassenberg die Ergebnisentwicklung belastet. Technotrans habe ferner Ralph Teunissen zum vierten Vorstandsmitglied bestellt mit Zuständigkeit für Vertrieb und Service, hieß es.

Technotrans hatte Anfang August mitgeteilt, im ersten Halbjahr 2001 bei einem Umsatz von 66,3 (Vorjahr: 47) Mill. ? einen Überschuss von 2,5 (1,9) Mill. ? erzielt zu haben. Die erste Jahreshälfte sei "ausgesprochen positiv" verlaufen und unterstreiche die Wachstumserwartungen, hatte es damals noch geheißen.

Zielkorrektur "nicht in dieser Höhe" erwartet

M.M.-Warburg-Analystin Susanne Schwartze sagte, die Revision des Ergebniszieles habe sie nicht überrascht, sie habe damit ohnehin bereits gerechnet. Eine Revision in dieser Höhe habe sie allerdings nicht erwartet. Schwartze sagte, die Aussage von technotrans, das Vorjahresergebnis leicht übertreffen zu werden, sei enttäuschend. Nach ihrer Einschätzung sollte das Unternehmen in den nächsten Jahren nicht seine Wachstums- und Renditeziele erreichen können. Die Analystin bewertet Technotrans mit "Verkaufen".

Die Technotrans-Aktie fiel in der Spitze um über 30 % auf ein Jahrestief von 35,60 ?. Mitte Januar hatte das Papier sein Jahreshoch mit 148 ? markiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%