"Aktie derzeit fair bewertet"
Berenberg Bank bestätigt Daimler-Chrysler als "Marktneutral"

Eine Aufwertung der Aktie sei frühestens Ende April möglich, falls dann aktuelle Zahlen aus den USA belegen sollten, dass die Sanierungsbemühungen bei der US-Sparte Chrysler greifen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Berenberg Bank hat die Aktie von DaimlerChrysler vor der Hauptversammlung des Unternehmens am morgigen Mittwoch als "Marktneutral" bestätigt. "Bei einem Kurs um die 50 Euro ist die Aktie derzeit fair bewertet", sagte Analyst Hendrik Emrich. Eine Aufwertung der Aktie sei frühestens Ende April möglich, falls dann aktuelle Zahlen aus den USA belegen sollten, dass die Sanierungsbemühungen bei der US-Sparte Chrysler greifen.

Emrich sagt dem Konzern eine turbulente Hauptversammlung voraus. Es werde von Anlegern massive Kritik an der Konzernführung kommen. "Darauf ist man aber vorbereitet." Letztlich erwartet er bei den Abstimmungen daher keine Komplikationen: "Die Mehrheitsverhältnisse sind geklärt - die institutionellen Anteilseigner stehen geschlossen hinter dem Vorstand."

Positiv bewertet Emrich die jüngste Vereinbarung, nach der Daimler-Chrysler von Volvo weitere Anteile an Mitsubishi Motors übernehmen will. "Hier geht Jürgen Schrempp seinen Weg weiter - er wird dort auf den sehr rentablen LKW-Bereich von Mitsubishi aus sein." In diesem Segment sei man in Asien derzeit noch nicht allzu stark vertreten. Hier gehe es für Daimler-Chrysler darum, Volvo aus diesem Marktteil heraus zu drängen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%