Aktie fällt
Investmentbanken sind bei Alcatel pessimistisch

Die Investmentbanken Goldman Sachs und UBS Warburg haben ihre Gewinnprognose und das Kursziel für den Telekomausrüster Alcatel nach unten revidiert.

Reuters LONDON. Goldman Sachs teilte am Montag in London mit, sie senke das Kursziel für die Alcatel-Aktie auf 25 Euro von 32 Euro und die Gewinnprognose 2001 für Alcatel um 47 % auf 0,50 Euro je Aktie. Auch die Gewinnprognose 2002 sei um 37 % auf 0,85 Euro je Aktie zurückgenommen worden. Die Analysten der Bank begründeten dies mit den jüngsten negativen Nachrichten aus der Branche. Die Empfehlung der Aktie bleibe aber "Market Performer", hieß es.

Die Investmentbank UBS Warburg hat nach eigenen Angaben das Kursziel für die Alcatel-Aktie auf 25 Euro von 35 Euro gesenkt. Die Gewinnprognose sei für 2001 um 30 % und für 2002 um 14 % nach unten revidiert worden, teilte die Bank mit. Auch die Analysten von UBS Warburg begründeten ihre Entscheidung mit den jüngsten schlechten Nachrichten aus der Branche. Sie verwiesen dabei auf die Gewinnwarnungen von Nortel und JDS Uniphase.

Der Kurs der Alcatel-Aktie fiel am Montag im Vormittagshandel um 1,4 % auf 25,43 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%