Aktie fiel in der Spitze auf 38 % unter den Ausgabepreis
LS Telecom-Aktien erneut unter Druck

"Die Branchenschwäche reißt derzeit alle Werte mit, egal was hinter ihnen steht", so ein Analyst der konsortialführenden GZ Bank. Ungeachtet der Kursverluste sei die LS Telecom AG ein solides und profitables Unternehmen.

rtr FRANKFURT. Die Aktien der seit Donnerstag am Neuen Markt notierten LS Telecom AG sind am Freitag erneut unter Druck geraten. Die Titel fielen zum Wochenschluss in der Spitze auf 7,64 Euro, was ein Abschlag gegenüber dem Ausgabepreis von über 38 % bedeutet. Die Papiere waren am Vortag zu 12,50 Euro im unteren Bereich der von 11,50 bis 14,50 Euro reichenden Preisspanne ausgegeben worden.

Helmut Menhart, Analyst der konsortialführenden GZ Bank, erklärte die Verluste mit dem starken Verkaufsdruck in der Telekommunikationsbrache, der auch die Papiere der LS Telecom erfasse. Der Branchenindex der Telekommunikationswerte am Neuen Markt verlor indessen rund 5 %. "Die Branchenschwäche reißt derzeit alle Werte mit, egal was hinter ihnen steht", sagte Menhart.

Aus dem Unternehmen gibt es laut Menhart keine Neuigkeiten. Seiner Einschätzung nach sei der Abschlag eine Übertreibung nach unten. "Die Verluste sind ausschließlich marktgetrieben." LS Telecom ist Menharts Worten zufolge ein solides und profitables Unternehmen. Der Hersteller von Telekommunikations-Software sei in einem sehr interessanten Nischenmarkt tätig, indem es zwar viele, aber keine übermächtigen Wettbewerber gäbe, hieß es weiter.

Telekommunikationsfirmen wegen UMTS unter Druck

Viele Telekommunikationsfirmen stehen nach dem teuren Erwerb der UMTS-Lizenzen unter Druck. Zuletzt hatten die Handy-Hersteller Ericsson und Motorola Gewinnwarnungen ausgegeben und diese mit der sich abkühlenden US-Konjunktur begründet. Motorola plane zudem 7 000 Arbeitsplätze im Handybereich abzubauen. Allein Nokia hält an ihrer Gewinnprognose fest, wie das Unternehmen am Vortag mitteilte. Bis 16.00 Uhr MEZ erholten sich die Anteilsscheine der LS Telecom wieder leicht und notierten bei 7,94 Euro, was einem Abschlag von knapp 11 % entspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%