Aktie geht mit einem Plus von 22,83 Prozent aus dem Handel
EM.TV-Kursgewinn schmilzt nach Bericht um SLEC-Verkauf ab

rtr/mr FRANKFURT. Die Aktie der EM.TV AG hat am Freitag nach einem Höhenflug um rund 60 Prozent bis auf 10,20 Euro im Vormittagshandel bis zum Abend wieder deutlich nachgegeben. Am Ende ging sie mit einem immer noch deutlich Plus von 22,83 Prozent mit 7,80 Euro aus dem Handel.

Berichte aus Kreisen über einen möglichen Verkauf ihres Anteils an der Formel-Eins-Holding SLEC hatten die Rally ausgelöst. In Branchenkreisen hatte es zuvor geheißen, EM.TV sei bereit, die Beteiligung an SLEC vollständig wieder zu verkaufen. Vertreter von EM.TV hätten am Donnerstag in Genf darüber mit einer britischen Investmentbank verhandelt, hieß es in den Kreisen.

EM.TV - Intraday-Chart

Die Bank wolle die Anteile, wie von den EM.TV-Vertretern vorgeschlagen, für etwa ein Drittel der 3,5 Mrd. DM übernehmen, die EM.TV-Chef Thomas Haffa im Frühjahr 2000 dafür bezahlt hatte. EM.TV sei akut in Finanznöten und deshalb bereit, die Anteile deutlich unter dem Kaufpreis wieder abzugeben. Einen Teil des Pakets solle Bernie Ecclestone, der Organisator der weltweiten Rennsportserie, zurück erhalten, wenn er auf seine Verkaufsoption für weitere 25 % an der SLEC verzichte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%