"Aktie Gelb" kommt
Post will am Montag Nachfolgebegriff von "P-Aktie" präsentieren

Im Rechtsstreit mit der Deutsche Telekom AG hat sich die Deutsche Post AG, beide Bonn, sich verpflichtet, den Begriff "P-Aktie" in ihren IPO-Werbungen nicht mehr zu verwenden.

vwd/adx. Ein Sprecher bestätigte am Freitag gegenüber vwd, sein Unternehmen habe am Vortag eine von der Telekom zu Wochenbeginn vorgelegte Unterlassungserklärung unterschrieben. Der Begriff "P-Aktie" werde nun nur noch in Anzeigen auftauchen, die aus produktionstechnischen Gründen nicht mehr hätten gestoppt werden können, sagte er. Die Deutsche Telekom hatte sich vor vier Jahren den Begriff "T-Aktie" rechtlich schützen lassen.

Ihren Angaben zufolge sind damit auch ähnlich klingende Begriffe geschützt. Der Post-Sprecher erläuterte weiter, sein Unternehmen habe den Begriff "P-Aktie" zunächst nicht selbst veröffentlicht, sondern ihn nach zahlreichen Medienberichten nur übernommen. Noch an diesem Wochenende wird eine interne Arbeitsgruppe seinen Angaben zufolge über einen griffigen Nachfolgebegriff für die anstehende IPO-Werbung entscheiden. Dieser solle bereits am Montag präsentiert werden, sagte er. Nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" (Samstagausgabe) wird der neue Begriff "Aktie Gelb" lauten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%