Aktie gewinnt kräftig
Toys "R" Us: Verlust sinkt überraschend deutlich

Die zweitgrößte US-Spielzeug-Handelskette Toys "R" Us hat ihren Verlust im abgelaufenen Geschäftsquartal stärker als erwartet verringert. Das Unternehmen verwies zur Begründung auf reduzierte Lagerhaltungskosten und eine gute Entwicklung des Kerngeschäfts.

Reuters PARAMUS. Im zweiten Quartal (per 3. August) sei der Netto-Verlust auf 17 Mill. Dollar oder acht Cent je Aktie von 29 Mill. Dollar oder 15 Cent je Aktie im Vorjahreszeitraum zurückgegangen, teilte das im US-Bundesstaat New Jersey ansässige Unternehmen am Montag mit. Analysten hatten im Schnitt mit einem Verlust je Aktie von elf Cent gerechnet. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 2,07 Mrd. Dollar. Die Aktien reagierten in einem freundlichen New Yorker Marktumfeld mit einem Kursgewinn von zeitweise mehr als elf Prozent

Das Unternehmen bezeichnete zudem die Marktprognosen, im Gesamtjahr das Ergebnis um 22 % zu steigern, als angemessen. Analysten prognostizierten zuletzt im Schnitt 1,15 Dollar Gewinn je Aktie für das Gesamtjahr. Toys "R" Us erzielt einen Großteil seines Umsatzes üblicherweise gegen Jahresende im Weihnachtsgeschäft.

Das Unternehmen verschob zudem nach Worten von Toys-"R"-Us-Chef John Eyler Werbeausgaben vom zweiten Quartal auf die zweite Jahreshälfte, um die Kosten im ersten Halbjahr zu senken. Dies habe sich unterm Strich ausgezahlt, sagte Eyler. Zudem sei das Unternehmen dadurch besser aufgestellt, um im dritten und vierten Geschäftsquartal den Umsatz zu steigern.

Toys "R" Us bezifferte seine langfristigen Schulden auf 2,4 Mrd. Dollar zum Ende des abgelaufenen zweiten Quartals nach 1,93 Mrd. Dollar zum Vergleichszeitpunkt des Vorjahres. Das Unternehmen sehe sich in der Lage, alle seine Verpflichtungen zu erfüllen.

Die Aktien des Unternehmens, die im Jahresverlauf fast 40 % an Wert verloren haben, lagen am Montag im Geschäftsverlauf noch mehr als sieben Prozent im Plus bei 13,72 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%