Aktie gibt nach
General Motors schaut skeptisch in die Zukunft

Der weltgrößte Autohersteller General Motors (GM) hat im ersten Quartal dank der Einnahmen aus dem Verkauf seiner Rüstungssparte den Gewinn kräftig gesteigert, beurteilt die Aussichten für das laufende Jahr aber skeptisch.

Reuters DETROIT. Einmalige Einnahmen aus dem Verkauf in Höhe von 505 Millionen Dollar trugen zu dem Gewinnplus auf rund 1,5 Milliarden Dollar von 225 Millionen Dollar vor einem Jahr bei, wie der Opel-Mutterkonzern am Dienstag mitteilte. Wegen der unsicheren weltwirtschaftlichen Lage äußerte GM jedoch Zweifel, die eigene Gewinnerwartung von fünf Dollar pro Aktie für das Gesamtjahr erfüllen zu können. Im vorbörslichen Handel gaben die GM-Aktien daraufhin kräftig nach. Auch die Futures auf die wichtigen US-Börsenindizes drehten ins Minus, was auf Kursverluste zu Handelsbeginn an der Wall Street hindeutete.

Ohne Sonderfaktoren betrug der Gewinn je Aktie im ersten Quartal 1,81 Dollar und lag damit am oberen Rand der Erwartungen. Analysten hatten auf dieser Basis einen Gewinn zwischen 1,00 und 1,85 Dollar erwartet. Der kräftige Gewinnanstieg ist auch darauf zurückzuführen, dass das Ergebnis im ersten Quartal des Vorjahres durch Einmalbelastungen im Zuge von Stellenstreichungen und Abschreibungen um 417 Millionen Dollar gedrückt worden war.

Die skeptischen Äußerungen über die Gewinnentwicklung im weiteren Jahresverlauf wurden bei Händlern kritisch aufgenommen. Im vorbörslichen Handel gaben die GM-Aktien auf 35,25 Dollar von 36,12 Dollar nach. Das Unternehmen erklärte, keine neue Gewinnprognose für 2003 abgeben zu wollen. Für das laufende Quartal rechnet GM mit einem Gewinn je Aktie von mindestens 1,00 Dollar. Dies läge am unteren Rand der Analystenprognosen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%