Aktie gibt über sechs Prozent nach
PSI AG rutscht in die Verlustzone

Der Berliner Softwareanbieter PSI ist im zweiten Quartal 2002 bei einem leicht gestiegenen Umsatz operativ in die Verlustzone gerutscht.

Reuters BERLIN. Das Quartal sei von langen Entscheidungsprozessen bei IT-Investitionen und Unsicherheit über die weitere konjunkturelle Entwicklung geprägt gewesen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Dies habe sich insbesondere im Zielmarkt Maschinen- und Anlagenbau negativ ausgewirkt. Auf Grund der anhaltend schwachen Marktsituation im angelaufenen dritten Quartal werde PSI unter anderem die Zusammenlegung von Geschäftsstellen beschleunigen und Personalanpassungen vornehmen.

Der Umsatz stieg den Angaben zufolge im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 41,31 Mill. Euro, während das operative Ergebnis (Ebit) auf minus 1,15 Mill. Euro von 0,92 Millionen Euro fiel. Im ersten Quartal hatte PSI noch ein positives Ergebnis verbucht. Beim Konzernergebnis verbuchte die Gesellschaft einen Fehlbetrag von 1,12 Mill. (Vorjahr plus 0,33 Millionen) Euro.

Für das erste Halbjahr habe der Konzern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent auf 77,25 Mill. Euro verzeichnet, hieß es weiter. Das Ebit fiel in diesem Zeitraum auf minus 0,64 Mill. Euro von 1,49 Mill. Euro. Das Konzernergebnis betrug den Angaben zufolge minus 1,81 (Vorjahr: minus 0,28) Mill. Euro. Die Mitarbeiterzahl habe sich im Vergleich zum zweiten Quartal 2001 um 25 und im Vergleich zum Jahresende um 49 auf 1356 verringert. Der Auftragseingang lag den Angaben zufolge im ersten Halbjahr bei 68 Mill. Euro, der Auftragsbestand bei 110 Mill. Euro.

Im März hatte die Firma angekündigt, eine positive Umsatzentwicklung oberhalb des Marktwachstums und ein deutlich positives Konzernergebnis für das laufende Jahr zu erwarten. 2001 hatte PSI einen Konzernverlust von 5,1 Mill. Euro verbucht bei einem Umsatz von rund 165 Mill. Euro.

Die PSI-Aktie notierte am Montagmorgen in einem kaum veränderten Marktumfeld 6,7 Prozent im Minus bei 1,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%