Aktie ging auf Talfahrt
MAN suspendiert zwei englische Top-Manager

Unter dem Vorwurf systematischer Bilanzfälschungen hat der Nutzfahrzeug-Hersteller MAN zwei Spitzenmanager seiner englischen Tochterfirma ERF suspendiert. Im Vorfeld der Übernahme des britischen Lastwagen-Herstellers seien Bilanzen mit "absoluter Systematik geschönt worden", sagte ein MAN-Sprecher am Donnerstag in München. ERF-Vorstandschef John Bryant und Finanzchef Klaus Wagner seien entlassen worden. Es werde zurzeit geprüft, ob Strafanzeige gegen die beiden Firmenchefs erstattet werde.

ap MÜNCHEN. "Man kann noch nicht sagen, in wie weit hier kriminelle Energie vorgelegen hat", sagte der Unternehmenssprecher. Der Schaden für MAN sei nach derzeitiger Sicht der Dinge "ein höherer zweistelliger Mill. ? Betrag", fügte er hinzu. Die Summe sei jedoch durch die üblichen Risiko-Rückstellungen des Konzerns gedeckt. Die Übernahme des britischen LKW-Herstellers, den die Münchner MAN AG im vergangenen Jahr von der kanadischen Western Star für 540 Mill. DM (276,10 Mill. ?) gekauft hatte, stehe aber derzeit nicht rückwirkend zur Disposition.

Zahlen sollen vor Übernahme geschönt worden sein

Die geschönten Zahlen waren laut dem MAN-Sprecher nach dem Austausch des verantwortlichen Buchhalters ans Licht gekommen. Der Buchhalter war nach seinen Worten offenbar in die Bilanzfälschungen verstrickt. Die Nachfolgerin des Buchhalters habe aufgedeckt, dass vor allem Verbindlichkeiten und Forderungen falsch verbucht worden seien, wodurch die tatsächliche Ertragssituation des LKW-Herstellers verschleiert worden sei. Ausgaben seien als zu niedrig und Einnahmen als zu hoch angegeben worden. "Das ist mit Sicherheit bewusst so gemacht worden", betonte der MAN-Sprecher.

Der Abschlussprüfer des MAN-Konzerns, das Wirtschaftsprüfungs-Unternehmen BDO, solle die Vorgänge nun ausführlich prüfen, teilte MAN mit. Ein Manager aus der MAN Nutzfahrzeug-Gruppe sei kommissarisch als Finanzchef eingesetzt worden, um die Geschäfte weiterzuführen. Die MAN-Aktie ging auf Talfahrt.

ERF erzielte nach MAN-Angaben im vergangenen Jahr einen Umsatz von 650 Mill. DM und beschäftigte 1 086 Mitarbeiter. Das Unternehmen produziert in England mittlere und schwere Lastwagen, die vor allem aus Komponenten anderer Hersteller montiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%