Archiv
Aktie IM Fokus 2: HVB steigen an DAX-Spitze - Händler: 'Erwartetes Ergebnis'

(dpa-AFX) Frankfurt - Die vorgelegten Quartalszahlen haben die Aktie der Hypovereinsbank AG < HVM.ETR > am Donnerstag kräftig angetrieben. Das Papier stieg um 9.15 Uhr um 4,81 Prozent auf 13,50 Euro und setzte sich damit an die Indexspitze. Der deutsche Leitindex < DAX.ETR > legte zeitgleich um 0,82 Prozent auf 3.854,96 Punkte zu. Die Bank hatte im zweiten Quartal nach Steuern weniger verdient als von Analysten erwartet, vor Steuern lag der Ertrag allerdings leicht über den Prognosen der Experten.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die vorgelegten Quartalszahlen haben die Aktie der Hypovereinsbank AG < HVM.ETR > am Donnerstag kräftig angetrieben. Das Papier stieg um 9.15 Uhr um 4,81 Prozent auf 13,50 Euro und setzte sich damit an die Indexspitze. Der deutsche Leitindex < DAX.ETR > legte zeitgleich um 0,82 Prozent auf 3.854,96 Punkte zu. Die Bank hatte im zweiten Quartal nach Steuern weniger verdient als von Analysten erwartet, vor Steuern lag der Ertrag allerdings leicht über den Prognosen der Experten.

Die Zahlen lagen nach Einschätzung eines Händlers "mehr oder weniger im Rahmen" des Erwarteten. Außer dem unerwartet niedrigen Überschuss hätten die meisten Daten im Einklang mit den Schätzungen gelegen, sagte er. Der Marktteilnehmer hob positiv hervor, dass die Bank ihre Prognosen für 2004 bestätigt habe.

Ein weiterer Börsianer verwies auf das enttäuschende Ergebnis der Deutschen Bank < DBK.ETR > . Danach sei der Markt auf Schlimmes gefasst gewesen - nun seien die Zahlen der HVB doch nicht ganz so schlecht ausgefallen, sagte er.

"Das zweite Quartal hat nicht enttäuscht", bestätigte Analyst Olaf Kayser von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Der Rückgang im Handelsergebnis habe durch einen "positiven Swing" im Zinsüberschuss mehr als kompensiert werden können. "Ein positives Bild vermitteln der Rückgang der Risikovorsorge sowie der verbesserte Provisionsüberschuss", fügte Kayser hinzu.

Ein Händler bewertete das Ergebnis ähnlich. "Für die Hypovereinsbank sind die Zins- und Provisionsüberschüsse wichtige Kennziffern", sagte er. Gerade der Zinsüberschuss sei unerwartet gut ausgefallen. Dies könnte hinter dem Aufwind für den Aktienkurs stehen, hieß es weiter.

Die Analysten von equinet bestätigten ihre Einstufung mit "Buy". Es sei eine gute Nachricht, dass die Bank ihre Performance im zweiten Quartal verbessert habe, hieß es zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%