Archiv
Aktie IM Fokus 2: Volkswagen sehr fest - 'Zahlen besser als erwartet'

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Aktie von Volkswagen < VOW.ETR > hat am Freitag nach Bekanntgabe von Quartalszahlen kräftig zugelegt und ist in die Spitze des DAX < DAX.ETR > aufgestiegen. Der Autobauer hatte seine Prognose für den operativen Gewinn von 2,5 Milliarden auf 1,9 Milliarden Euro gesenkt - das war weniger, als von Marktbeobachtern befürchet wurde. Das Papier stieg bis 12.15 Uhr um 2,24 Prozent auf 33,38 Euro. Der DAX legte gleichzeitig um 0,37 Prozent auf 3.815,14 Punkte zu.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Aktie von Volkswagen < VOW.ETR > hat am Freitag nach Bekanntgabe von Quartalszahlen kräftig zugelegt und ist in die Spitze des DAX < DAX.ETR > aufgestiegen. Der Autobauer hatte seine Prognose für den operativen Gewinn von 2,5 Milliarden auf 1,9 Milliarden Euro gesenkt - das war weniger, als von Marktbeobachtern befürchet wurde. Das Papier stieg bis 12.15 Uhr um 2,24 Prozent auf 33,38 Euro. Der DAX legte gleichzeitig um 0,37 Prozent auf 3.815,14 Punkte zu.

"Die Zahlen waren besser als die Konsensschätzung", sagte Analyst Frank Schwope von der Nordlb. Daher lege der Kurs deutlich zu. Auch die Gewinnprognose sei weniger deutlich gesenkt worden, als zuvor spekuliert. Am Mittwoch hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" gemeldet, Volkswagen rechne nur noch mit einem operativen Ergebnis vor Sondereinflüssen von 1,5 bis 2 Milliarden Euro. Auf dieser Meldung hätten viele Annahmen basiert. "Es wurde sehr viel Negatives spekuliert. Der Markt hat mit Schlimmerem gerechnet", sagte Schwope.

"Das ist eine geringere Senkung, als vom Markt befürchtet", bestätigte ein Händler. Ein weiterer Händler wies darauf hin, dass sich die Aktie auf "sehr niedrigem Niveau" halte. "Volkswagen ist der schlechteste DAX-Performer in diesem Jahr. Es konnte kaum noch negative Überraschungen geben." Wichtiger als die Zahlen sei der Ausblick. "Es kommt auf Ideen an, wie sie in Zukunft profitabel arbeiten können."

Ein Analyst verwies zudem auf das erhöhte Sparpotenzial des Unternehmens. Volkswagen hatte angekündigt, die Ziele für das Sparprogramm "Formotion" zu erhöhen. Auch im Hinblick auf die Zahlen werde der Eindruck erweckt, dass sich "zumindest ein Boden bilde".

Daneben dürften nach Einschätzung von Börsianern auch die zahlreichen positiven Bewertungen von Analysten eine Rolle bei der Entwicklung des Aktienkurses spielen. "Solange VW Geld verdient, ist die Aktie relativ günstig. Der Markt erholt sich, und VW laufen mit", sagte ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%