Archiv
Aktie IM Fokus: ABN Amro nach Zahlen schwächer - 'Niedrige Ergebnisqualität'

(dpa-AFX) Amsterdam/Paris - ABN Amro < Aaba.ASX > < AAR.FSE > sind am Montag trotz zunächst besser als erwartet gesehener Zahlen mit dem Gesamtmarkt unter Druck geraten. Die Aktien der niederländischen Großbank verloren bis 12.00 Uhr 1,09 Prozent auf 17,21 Euro, während der in Paris ermittelte Euro Stoxx 50 < Sx5e.DJX > 1,19 Prozent auf 2.687,75 Punkte abgab. Analysten bemängelten die "niedrige Ergebnisqualität".

(dpa-AFX) Amsterdam/Paris - ABN Amro < Aaba.ASX > < AAR.FSE > sind am Montag trotz zunächst besser als erwartet gesehener Zahlen mit dem Gesamtmarkt unter Druck geraten. Die Aktien der niederländischen Großbank verloren bis 12.00 Uhr 1,09 Prozent auf 17,21 Euro, während der in Paris ermittelte Euro Stoxx 50 < Sx5e.DJX > 1,19 Prozent auf 2.687,75 Punkte abgab. Analysten bemängelten die "niedrige Ergebnisqualität".

"Wir machen uns Sorgen um die Qualität der Erträge von ABN", hieß es vom niederländischen Broker Petercam. Bereinigt um einen unerwarteten Ertrag durch ein Zinsgeschäft in Höhe von 84 Millionen Euro hätten die Gewinne "nur marginal oberhalb der Prognosen" gelegen. Auch wenn der Broker die Prognosen für das Gesamtjahr wohl erhöhen werde, enthielten die Ergebnisse doch keinen Anlass die Schätzungen für die folgenden Jahre anzuheben - es sei schwer, Gründe für einen Ergebnisanstieg 2005 zu finden. Petercam überprüft die "Buy"-Empfehlung.

Merrill Lynch äußerte sich unterdessen nahezu identisch wie Petercam. Die Analysten der US-Investmentbank erhöhten die Prognosen für das Gesamtjahr lediglich wegen "Faktoren niedriger Qualität wie die geringere Risikovorsorge und Steuern". Für 2005 seien keine größeren Änderungen zu erwarten. Dies sei aber das Jahr, dass die aktuelle Bewertung und die "Neutral"-Empfehlung der Analysten bestimme. Auch die Westlb stufte die Aktie "Neutral" ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%