Aktie im Fokus
Brokat-Papiere zur Aktionärsversammlung unter Druck

Die Aktien der überschuldeten Brokat AG geben am Tag der außerordentlichen Hauptversammlung deutlich nach, da Händler dem Softwareprogrammierer kaum noch Überlebenschancen geben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie gab im frühen Handel um 15,62 Prozent auf 0,54 Euro nach. Der NEMAX All Share verlor bis 10.25 Uhr um 0,67 Prozent auf 1081,76 Punkte. "Ich gebe dem Unternehmen kaum noch eine Überlebenschance", sagte ein Händler. Die Kunden würden jetzt keine Brokat-Software mehr kaufen, da überhaupt nicht feststehe, ob das Unternehmen überlebe. Es sei ein "Abwärtsspirale, auf die Brokat anscheinend keine Antwort hat".

"Ich hatte mit den ohnehin verspäteten Geschäftszahlen eine Lösung der Probleme erwartet", sagte ein Händler in Frankfurt. "Jetzt präsentiert Brokat weder eine Lösung der Probleme, noch einen Weg in die Zukunft". Mit knapp über 100 000 gehandelten Aktien im Xetra-Handel sei der Umsatz gering. "Wer die Aktie verkaufen wollte, der hat dies schon weit vorher getan". An eine Übernahme des angeschlagenen Unternehmens glaubt er nicht. "Wer sollte Interesse an einem so hoch verschuldeten Unternehmen haben", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%