Archiv
AKTIE IM FOKUS: comdirect steigt möglicher Sonderdividende knapp 6 ProzentDPA-Datum: 2004-07-05 11:19:20

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktie der Online-Bank comdirect bank < COM.ETR > hat am Montag von der Ankündigung einer möglichen Sonderdividende profitiert und kräftig zugelegt. Bis 11.00 Uhr gewann das Papier um 5,64 Prozent auf 7,30 Euro und stieg damit an die MDAX-Spitze < MDAX.ETR > . Dieser stieg unterdessen um 0,18 Prozent auf 5.057,26 Zähler.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktie der Online-Bank comdirect bank < COM.ETR > hat am Montag von der Ankündigung einer möglichen Sonderdividende profitiert und kräftig zugelegt. Bis 11.00 Uhr gewann das Papier um 5,64 Prozent auf 7,30 Euro und stieg damit an die MDAX-Spitze < MDAX.ETR > . Dieser stieg unterdessen um 0,18 Prozent auf 5.057,26 Zähler.

Zugleich legten im DAX < DAX.ETR > die Commerzbank-Titel < CBK.ETR > überdurchschnittlich zu, und zwar um 0,49 Prozent auf 14,31 Euro. Im TecDAX < TDXP.ETR > stiegen die T-Online-Papiere < TOI.ETR > überdurchschnittlich um 1,16 Prozent auf 9,63 Euro.

Händler begründeten die Kursgewinne der Wertpapiere mit der in Aussicht gestellten Extra-Dividende der Online-Bank. Der Vorstandsvorsitzende Kassow hatte in einem Interview mit der "Welt am Sonntag" gesagt, dass seine Bank derzeit überkapitalisiert sei. Sollten sich keine attraktiven Möglichkeiten für Investitionen bieten, gehöre "das Geld in der Tat in die Hände der Aktionäre".

Die Commerzbank ist mit 58,65 Prozent an comdirect beteiligt, T-Online hält 21,35 Prozent. "Wenn die 400 Millionen Euro an freien Mitteln ausgeschüttet würden, dann wäre das schon ein ganz guter Batzen für die Aktionäre", sagte ein Händler in Frankfurt.

Analyst Dirk Becker von Kepler Equities sagte: "Ein Teil der 400 Millionen Euro könnte auf jeden Fall ausgeschüttet werden, denn mit dem Wegfall von Investitionsalternativen gibt es erst einmal keine direkte Verwendung für das Geld." Dabei verwies er darauf, dass die comdirect nicht wie viele andere Banken über ein Kreditgeschäft verfüge und daher der Kapitalbedarf gering sei.

"Werden die 400 Millionen komplett ausgeschüttet, bedeutet das rund 3,75 Euro Dividende je Aktie. Kein Wunder, dass deshalb auch die Aktien der Commerzbank und von T-Online zulegen", sagte Becker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%