Archiv
Aktie IM Fokus: Deutsche Bank vorbörslich schwach - Ergebnis enttäuschte

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Aktie der Deutschen Bank < DBK.ETR > hat nach der Vorlage von Quartalszahlen am Freitag vorbörslich Verluste verzeichnet. Händlern zufolge enttäuschte das Geschäftsergebnis. Bei Lang & Schwarz wurde das Papier in einer Spanne von 57,95 und 58,45 Euro gehandelt, das entspricht einem Verlust von 1,56 Prozent.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Aktie der Deutschen Bank < DBK.ETR > hat nach der Vorlage von Quartalszahlen am Freitag vorbörslich Verluste verzeichnet. Händlern zufolge enttäuschte das Geschäftsergebnis. Bei Lang & Schwarz wurde das Papier in einer Spanne von 57,95 und 58,45 Euro gehandelt, das entspricht einem Verlust von 1,56 Prozent.

Nach Einschätzung der HVB hat die Deutsche Bank im zweiten Quartal sowohl bei den Erträgen als auch beim Gewinn enttäuscht. "Die stärker als erwartet gesunkenen Erträge konnten durch die Kosteneinsparungen nicht kompensiert werden", sagte HVB-Analyst Andreas Weese. "Die Zahlen liegen unter unseren Erwartungen."

Die Zahlen hätten enttäuscht, obwohl die Erwartungen niedrig gewesen seien, bestätigte ein Händler. Auch im Vergleich mit internationalen Konkurrenten sei die Bank schwach. Er sehe durch die Zahlen einigen Druck auf die Aktie, sagte der Börsianer weiter.

Positiver äußerte sich die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). "Die Zahlen lagen im Rahmen meiner Erwartung", sagte LRP-Analyst Olaf Kayser. Er bestätigte seine "Outperformer"-Einstufung für die Aktie. "Die Aktie ist sehr günstig bewertet. Ich sehe keinen Grund meine Prognosen zu ändern und rechne im Gesamtjahr weiter mit einem Gewinn von drei Milliarden Euro nach Steuern."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%