Aktie im Fokus
Emi verlieren nach Gewinnwarnung knapp 35 Prozent

Die Aktien des britischen Musikkonzerns Emi sind am Dienstag nach einer Gewinnwarnung um knapp 35 % auf ein neues 5-Jahres-Tief eingebrochen.

dpa-afx LONDON. Bis 15.30 Uhr verloren die Papiere 34,28 Prozent auf 216,87 Pence. Gleichzeitig legte das britische Kursbarometer FTSE-100 um 0,3 % auf 4627,60 Zähler zu.

Emi hatte am Vortag seine Erwartungen für den Vorsteuergewinn 2001 um 20 % nach unten revidiert. Die Marktbedingungen seien schlechter als bisher angenommen, teilte das Unternehmen mit. Vor allem in den USA und Lateinamerika habe der Umsatz weit unter den Prognosen gelegen. Darüber hinaus müsse Emi für Restrukturierungsmaßnahmen Rücklagen in Höhe von 100 Mill. britische Pfund bilden.

"Emi wird sich sehr anstrengen müssen um den Gewinnrückgang bei den angekündigten 20 % halten zu können", sagte ein Londoner Analyst. Auf jeden Fall sei aber auch mit einer Dividenden-Kürzung zu rechnen, so der Analyst weiter. "Das sind natürlich katastrophale Nachrichten", sagte ein Händler. Das die Musikbranche mit Absatzschwierigkeiten zu kämpfen habe, sei allgemein bekannt gewesen. Allerdings sei ein Gewinnrückgang von 20 % "ein herber Schlag" und so von niemandem erwartet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%