Archiv
Aktie IM Fokus: Epcos etwas schwächer - Analysten: 'Ausblick enttäuscht'

(dpa-AFX) Frankfurt - Positive Geschäftszahlen haben der Aktie von Epcos < EPC.ETR > am Dienstag keinen Aufwind beschert. Das Papier verzeichnete leichte Verluste - obwohl Epcos im dritten Quartal das Ergebnis kräftig angeschoben hatte. Die Aktie lag um 9.45 Uhr gegen den Markttrend um 0,51 Prozent bei 13,72 Euro im Minus. Der Tecdax < Tdxp.ETR > stieg zugleich um 1,66 Prozent auf 508,53 Punkte.

(dpa-AFX) Frankfurt - Positive Geschäftszahlen haben der Aktie von Epcos < EPC.ETR > am Dienstag keinen Aufwind beschert. Das Papier verzeichnete leichte Verluste - obwohl Epcos im dritten Quartal das Ergebnis kräftig angeschoben hatte. Die Aktie lag um 9.45 Uhr gegen den Markttrend um 0,51 Prozent bei 13,72 Euro im Minus. Der Tecdax < Tdxp.ETR > stieg zugleich um 1,66 Prozent auf 508,53 Punkte.

Schuld an den Verlusten könnte Analysten zufolge der schwache Ausblick sein. Das Unternehmen rechnet für das laufende Quartal mit einer "deutlichen" Steigerung von Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr. Im Vergleich zum dritten Geschäftsquartal hingegen solle es etwa auf dem gleichen Niveau liegen, sagte Analystin Katja Blanke von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP). Das sei enttäuschend: "Wir hatten bei beiden Werten mit Zunahmen gerechnet." Die LRP senkte ihre Gewinnschätzung je Aktie für das Gesamtjahr um 10 auf 78 Cent.

Auch die Book-to-Bill-Ratio, die unter eins lag, könnte von Marktteilnehmern negativ aufgenommen werden, hieß es weiter. Nach Einschätzung der LRP wird sich diese Kennziffer im laufenden Quartal jedoch wieder verbessern. Analyst Michael Bahlmann von M.M. Warburg Investment Research äußerte sich enttäuscht über den Ausblick. "Der Ausblick ist zwar nicht schlecht, aber nicht so stark wie wir erwartet haben", sagte er. Das Ergebnis liege zudem insgesamt ein Stück unter den sehr optimistischen Prognosen der Bank. Bahlmann kündigte an, die Schätzungen für Epcos zu senken.

Dass der Markt nicht einschneidender reagierte, erklärte Bahlmann mit der Stimmung für das Unternehmen. Die sei in der letzten Zeit negativ gewesen. Die Erwartungen seien im Vorfeld sehr gering gehalten worden. Außerdem erfreute der Auftragseingang die Händler. Mit einem Zuwachs von 22 Prozent sei er positiv ausgefallen, sagten Börsianer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%