Archiv
Aktie IM Fokus: Ericsson rutschen im Nokia-Sog ins MinusDPA-Datum: 2004-07-15 13:41:23

(dpa-AFX) Stockholm - Belastet vom Kurseinbruch des finnischen Konkurrenten Nokia < Nok1v,HSE > < Noa3.ETR > sind die Aktien des schwedischen Mobilfunkausrüsters Ericsson < Eric-B,SSE > < Ercb,FSE > am Donnerstag ins Minus gerutscht. Nokia-Aktien waren infolge der Quartalsbilanz um knapp 15 Prozent eingebrochen. Obwohl Analysten darauf hinwiesen, dass die aktuelle Nokia-Bilanz nicht negativ für Ericsson beinhalte, konnte sich die schwedische Aktie dem Abwärtssog der Branche momentan nicht entziehen.

(dpa-AFX) Stockholm - Belastet vom Kurseinbruch des finnischen Konkurrenten Nokia < Nok1v,HSE > < Noa3.ETR > sind die Aktien des schwedischen Mobilfunkausrüsters Ericsson < Eric-B,SSE > < Ercb,FSE > am Donnerstag ins Minus gerutscht. Nokia-Aktien waren infolge der Quartalsbilanz um knapp 15 Prozent eingebrochen. Obwohl Analysten darauf hinwiesen, dass die aktuelle Nokia-Bilanz nicht negativ für Ericsson beinhalte, konnte sich die schwedische Aktie dem Abwärtssog der Branche momentan nicht entziehen.

Bis 13.20 Uhr verloren die Titel von Ericsson 2,38 Prozent auf 20,50 Schwedische Kronen, Der OM Index < OMX,SSE > gab unterdessen 0,76 Prozent auf 675,32 Zähler nach. "Die Quartalsbilanz von Nokia zeigt, dass es der Sparte "Systeme" ausgezeichnet geht", sagte ein Telekom-Analyst in Stockholm, "Aus der Nokia-Bilanz lässt sich absolut nichts Negatives für Ericsson herauslesen. Allerdings bekommt auch die Ericsson-Aktie einen Dämpfer, wenn der Kurs von Nokia derart einbricht."

Die ebenfalls an diesem Donnerstag vorgelegte Quartalsbilanz von des Handy-Joint-Ventures Sony Ericsson rücke angesichts der enttäuschenden Zahlen des Branchenprimus in den Hintergrund, sagte ein Händler. Dabei habe sich der Markt positiv zu den Zahlen der Schweden geäußert. Sony Ericsson steigerte den Vorsteuergewinn im zweiten Quartal stärker als vom Markt erwartet und hob die Prognose für den branchenweiten Absatz von Mobiltelefonen an. Die Analysten der Drkw bestätigten die Ericsson-Aktie mit "Buy" und bekräftigten das Kursziel von 41 Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%