Archiv
AKTIE IM FOKUS: Fraport legt nach Kaufangebot für Brüsseler Flughafen zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport hat im Zuge des Kaufangebots für den Brüsseler Flughafen Zaventem am Mittwochzugelegt. Die Aktie kletterte um 0,69 Prozent auf 23,35 Euro. Der MDAX stieg gleichzeitig um 0,41 Prozent auf 4.950,00 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktie des Flughafenbetreibers Fraport hat im Zuge des Kaufangebots für den Brüsseler Flughafen Zaventem am Mittwochzugelegt. Die Aktie kletterte um 0,69 Prozent auf 23,35 Euro. Der MDAX stieg gleichzeitig um 0,41 Prozent auf 4.950,00 Punkte.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben ein unverbindliches Angebot für 70Prozent der Anteile an der Zaventem-Betreibergesellschaft BIAC vorgelegt. Solltees zu einer verbindlichen Offerte kommen, werde sich Fraport mit anderenInteressenten zu einem Konsortium zusammen schließen, hieß es. Der belgischeStaat, der 63 Prozent der Anteile hält, will seine Beteiligung deutlichverringern. Der Rest liegt bei institutionellen Anlegern.

Der angebliche Kaufpreis von 400 bis 500 Millionen Euro sei "keinSchnäppchen", schrieb Analyst Per-Ola Hellgren von der LandesbankRheinland-Pfalz (LRP) in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. InAnbetracht der strategischen Lage des Flughafens sei der Preis aber"realistisch". Die Absicht, ein Bieterkonsortium zu bilden, sei "einevernünftige Strategie". Eine Beteiligung an Zaventem biete die Möglichkeit, dieAbhängigkeit von Frankfurt wenigstens teilweise zu reduzieren. LRP stufte dieFraport-Aktie weiter als "Underperformer" ein. Auch das Kursziel blieb mit 24,50Euro unverändert.

"Ich glaube, das könnte ein interessantes und lohnendes Investment sein",sagte Analyst Uwe Weinreich von der HypoVereinsbank. Der Flughafen in Brüsselsei ein Standort, von dem aus viele Direktverbindungen starteten. Überdies seidie Infratsruktur gut ausgebaut. "In den nächsten Jahren sind kaum Investitionenfällig." Die aktuelle Zahl von 15 Millionen abgefertigten Passagieren imvergangenen Jahr markiere außerdem eher die Untergrenze des Potenzials.Weinreich schätzte das mögliche Investment der Fraport auf 50 bis maximal 100Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%