Archiv
Aktie IM Fokus: Infineon sehr fest - Positive Kommentare und BranchennewsDPA-Datum: 2004-07-21 12:00:44

(dpa-AFX) Frankfurt - Mit einem Kursplus von mehr als drei Prozent haben die Aktien von Infineon Technologies < IFX.ETR > am Mittwoch erneut zur Spitze der 30 deutschen Standardwerte gezählt. Händler verwiesen neben der tags zuvor veröffentlichten Bilanz des Chipherstellers auf unterstützende Analystenkommentare und positive Quartalszahlen von Branchenkollegen dies- und jenseits des Atlantiks. Bis 11.50 Uhr gewann die Aktie 3,45 Prozent auf 9,90 Euro. Der DAX < DAX.ETR > stieg unterdessen um 1,41 Prozent auf 3.891,66 Zähler.

(dpa-AFX) Frankfurt - Mit einem Kursplus von mehr als drei Prozent haben die Aktien von Infineon Technologies < IFX.ETR > am Mittwoch erneut zur Spitze der 30 deutschen Standardwerte gezählt. Händler verwiesen neben der tags zuvor veröffentlichten Bilanz des Chipherstellers auf unterstützende Analystenkommentare und positive Quartalszahlen von Branchenkollegen dies- und jenseits des Atlantiks. Bis 11.50 Uhr gewann die Aktie 3,45 Prozent auf 9,90 Euro. Der DAX < DAX.ETR > stieg unterdessen um 1,41 Prozent auf 3.891,66 Zähler.

Optimismus machte sich bei den Investoren der Technologiebranche breit: Der schwedische Mobilfunkausrüster Ericsson < Eric-B.SSE > < Ercb.FSE > schrieb nach jahrelangen Verlusten im dritten Quartal in Folge schwarze Zahlen. Der weltgrößte Hersteller von Handy-Chips Texas Instruments < TXN.NYS > < TII.FSE > hat im abgelaufenen Quartal den Gewinn erneut mehr als verdreifacht. Auch der im Tecdax < Tdxp.ETR > notierte Halbleiter-Ausrüster Dialog Semiconductor < DLG.ETR > sorgte am Morgen mit dem unerwarteten Sprung über die Gewinnschwelle für eine positive Überraschung.

Nachdem die tags zuvor veröffentlichte Infineon-Bilanz zunächst für Irritation unter Investoren und Analysten gesorgt hatte, äußerten sich die meisten Analysten mittlerweile positiv: Die Analysten von Goldman bestätigten Infineon mit "Outperform" und zählen den Titel weiter zu den europäischen Branchenfavoriten. Die Deutsche Bank erhöhte die Prognosen, stuft den Titel weiter mit "Hold" ein und bekräftigte das Kursziel von 10 Euro.

Die Experten von Hsbc Trinkaus & Burkhardt hoben die Aktien von "Reduce" auf "Add" an und erhöhten das Kursziel auf 10,50 Euro. Die Zahlen zum dritten Quartal hätten die Erwartungen der Bank und des Marktes übertroffen, hieß es in der Hsbc-Analyse. Der Chiphersteller sei nur wegen deutlich aufgestockter Rückstellungen im Zusammenhang mit Wettbewerbsverfahren im abgelaufenen Quartal in die roten Zahlen gerutscht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%