Archiv
AKTIE IM FOKUS: Karstadt-Aktie nach Entlassungsplänen etwas festerDPA-Datum: 2004-07-05 11:45:23

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien des Einzelhandels-Unternehmens KarstadtQuelle < KAR.ETR > haben am Montag mit leichten Kursgewinnen auf die Ankündigung von Stellenstreichungen reagiert. Als Teil der Sanierung sollen in den kommenden beiden Jahren 4.000 Stellen im Warenhausbereich wegfallen. Insgesamt sollen etwa 145 Millionen Euro eingespart werden.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien des Einzelhandels-Unternehmens KarstadtQuelle < KAR.ETR > haben am Montag mit leichten Kursgewinnen auf die Ankündigung von Stellenstreichungen reagiert. Als Teil der Sanierung sollen in den kommenden beiden Jahren 4.000 Stellen im Warenhausbereich wegfallen. Insgesamt sollen etwa 145 Millionen Euro eingespart werden.

Die Aktien gewannen bis 11.35 Uhr 0,35 Prozent auf 17,60 Euro, nachdem sie zwischenzeitlich bis auf 17,77 Euro gestiegen waren. Zugleich zog der MDAX < DAX.ETR > um 0,17 Prozent auf 5.059,93 Punkte an. "Der Abbau der Stellen ist richtungsweisend", sagte Oliver Opgen-Rhein von Trinkaus & Burkhardt. Der neue Karstadt-Vorstand setze seine neue Strategie schneller um als geplant und mache bereits vor Ablauf der von ihm erbetenen 100-Tage-Frist zum Konzernumbau "Nägel mit Köpfen".

Analyst Jürgen Elfers von Commerzbank Securities sagte: "Es gab bereits vor einer Woche Spekulationen über das Programm, so dass die Börse Zeit hatte, darauf zu reagieren". Die Börse bewerte den Verlust weiterer 4.000 Stellen nicht als "ultimativen Befreiungsschlag", weil damit nur die Entlassungen der vergangenen Jahre fortgesetzt würden. In den vergangenen drei Jahren sei jeder dritte Arbeitsplatz im Konzern fortgefallen. "Die Nachricht ist eher dazu geeignet darüber nachzudenken, ob weitere Schritte notwendig sind", sagte der Einzelhandelsexperte.

Würden die 4.000 Stellen tatsächlich gestrichen, betreue ein Mitarbeiter bei Karstadt noch immer 60 Quadratmeter Verkaufsfläche, während es beim Konkurrenten Kaufhof 71 Quadratmeter seien, sagte Elfers. Der Kaufhof sei somit "besser aufgestellt", da das dortige Management wesentlich früher mit der Vereinfachung des Sortiments und der Schließung verlustträchtiger Abteilungen begonnen habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%