Archiv
Aktie IM Fokus: Lufthansa fallen zum DAX-Ende - hoher Ölpreis, Terrorwarnung

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Terrorwarnung aus den USA und der hohe Ölpreis haben die Aktie der Deutschen Lufthansa < LHA.ETR > am Montag ans DAX-Ende rutschen lassen. Das Papier verlor um 11.30 Uhr 2,55 Prozent auf 9,56 Euro, während der DAX < DAX.ETR > um 1,19 Prozent auf 3.849,32 Punkte sank. Die neuerliche Warnung der US-Regierung vor Anschlägen der Terrororganisation El Kaida auf die Wall Street hatte nach Ansicht von Börsianern den Ölpreis in die Höhe getrieben - beide Faktoren belasteten Lufthansa, obwohl einige Marktbeobachter die Warnung als "Propaganda" bezeichneten.

(dpa-AFX) Frankfurt - Die Terrorwarnung aus den USA und der hohe Ölpreis haben die Aktie der Deutschen Lufthansa < LHA.ETR > am Montag ans DAX-Ende rutschen lassen. Das Papier verlor um 11.30 Uhr 2,55 Prozent auf 9,56 Euro, während der DAX < DAX.ETR > um 1,19 Prozent auf 3.849,32 Punkte sank. Die neuerliche Warnung der US-Regierung vor Anschlägen der Terrororganisation El Kaida auf die Wall Street hatte nach Ansicht von Börsianern den Ölpreis in die Höhe getrieben - beide Faktoren belasteten Lufthansa, obwohl einige Marktbeobachter die Warnung als "Propaganda" bezeichneten.

"Das ist ganz klar die Terrorwarnung, die für den Abrutsch bei Lufthansa verantwortlich ist", sagte ein Händler. Er verwies auf die Aktien der Konkurrenten British Airways < BAY.ISE > < Bai1.FSE > und Air France < PAF.PSE > < AFR.FSE > , denen es ähnlich ergehe.

Dies bestätigte Analyst Nils Machemehl von M.M.Warburg Investment Research. "Es scheint mehr ein Sektorproblem zu sein", sagte er. Den Ausschlag könnte durchaus der hohe Ölpreis gegeben haben. "Die Lufthansa geht zur Zeit sehr stark nach dem Ölpreis", fügte Machemehl hinzu. Für eine längerfristige Tendenz müssten die Quartalszahlen abgewartet werden, die seiner Ansicht nach "prinzipiell tendenziell erfreulich" ausfallen dürften. Lufthansa legt seine Geschäftszahlen am 12. August vor.

Die Analysten von Dresdner Kleinwort Wasserstein (Drkw) senkten ihr Kursziel für die Lufthansa-Aktie < LHA.ETR > von 18 auf 13 Euro. Zugleich reduzierten sie ihre Prognose für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2004 und 2005 um 10 und 14 Prozent, wie aus der Studie vom Montag hervorgeht. Den Titel bestätigten die Experten als "Buy".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%