AKTIE IM FOKUS
MAN fallen nach Quartalszahlen

dpa-afx FRANKFURT. Nach Vorlage der Zahlen für das erste Quartal für das laufende Geschäftsjahr gaben die Aktien des Maschinenbauers MAN nach. Der Titel verlor bis 11.10 Uhr 0,67 % auf 28,20 ?. Das Börsenbarometer Dax kletterte hingegen um 0,47 % auf 6 279,48 Punkte.

"Der Ausblick war gedämpfter als erwartet", sagte Analyst Axel Luther von der BFG-Bank. Im Gesamtjahr werde der Gewinnrückgang verglichen mit dem Geschäftsjahr 1999/2000 (30. Juni) höher ausfallen, als bisher angenommen. Zuletzt hatte MAN vor Steuern einen Gewinnrückgang noch von zehn Prozent erwartet, fügte er hinzu.

Die Gewinne stünden vor allem durch den Rückgang in der LKW-Sparte und der angespannten Lage im Anlagenbau unter Druck, erklärte Luther weiter. Es sei aber schwierig die Quartalszahlen zu vergleichen, da der Münchener Maschinenbauer zum ersten Mal Quartalsergebnisse ausgewiesen habe. Zudem stellte MAN auf das Kalenderjahr um und der Gewinn sei durch den Anlagenbau ungleichmäßig auf die Quartale verteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%