Archiv
Aktie IM Fokus: SAP starten sehr schwach - Quartalsbericht ohne ÜberraschungDPA-Datum: 2004-07-22 09:55:01

(dpa-AFX) Frankfurt - SAP-Aktien < SAP.ETR > sind am Donnerstag nach ihrem endgültigen Quartalsbericht unter Druck geraten. Die Papiere des Walldorfer Softwareunternehmens sackten bis 9.40 Uhr um 2,59 Prozent auf 124,75 Euro ab und waren damit der zweitschwächste Wert im DAX < DAX.ETR > . Der deutsche Leitindex gab gleichzeitig 1,50 Prozent auf 3.819,18 Punkte ab.

(dpa-AFX) Frankfurt - SAP-Aktien < SAP.ETR > sind am Donnerstag nach ihrem endgültigen Quartalsbericht unter Druck geraten. Die Papiere des Walldorfer Softwareunternehmens sackten bis 9.40 Uhr um 2,59 Prozent auf 124,75 Euro ab und waren damit der zweitschwächste Wert im DAX < DAX.ETR > . Der deutsche Leitindex gab gleichzeitig 1,50 Prozent auf 3.819,18 Punkte ab.

Die SAP-Aktie steht laut Händlern unter Druck, weil der Softwarehersteller mit seiner Quartalsbilanz die Erwartungen des Finanzmarktes nur erfüllt aber nicht übertroffen habe. Der Markt stelle gegenwärtig hohe Bewertungen in Frage, weil die Ausblicke auf das dritte und vierte Quartal schlechter als auf das abgelaufene zweite ausfielen. Davon sei insbesondere SAP betroffen, die für das laufende Jahr ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 25 aufwiesen.

Unterdessen zeigten sich Analysten in einer ersten Reaktion überwiegend zufrieden mit den Zahlen der Walldorfer. Merck, Finck & Co stuft den Bericht als erwartungsgemäß bis positiv ein. Vor allem der währungsbereinigte Anstieg der Softwareumsätze in allem Regionen außer Europa sei positiv, wobei inbesondere das gut verlaufene US-Geschäft hervorsteche, schrieben die Analysten in einer ersten Einschätzung. Auch der deutsche Markt erhole sich. Leichte Sorgen mache jedoch die Entwicklung der operativen Marge.

Merrill Lynch zufolge liegen die Zahlen im Rahmen der Marktprognosen. Dabei sei das US-Geschäft besser als erwartet ausgefallen, während die Experten noch auf eine Belebung in Europa warteten. Bis sich hier eine Verbesserung zeige, dürften die Aktien in ihrer Handelsspanne zwischen 120 und 140 Euro verharren, hieß es in einem Kommentar am Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%