Aktie im Fokus
Spekulationen drücken Kurs der Commerzbank-Aktie

"Die Beinahe-Pleite der Schmidt-Bank könnte zu einer neuen Bewertung bei den Banken führen", sagte ein Händler.

dpa-afx FRANKFURT. Zu den Verlierern im Dax gehört am Dienstag die Aktie der Commerzbank. Das Papier verlor bis 10.55 Uhr 1,90 Prozent auf 21,20 Euro. Das Börsenbarometer Dax fiel gleichzeitig um 0,10 Prozent auf 5.179,72 Punkte.

"Die Beinahe-Pleite der Schmidt-Bank könnte zu einer neuen Bewertung bei den Banken führen", sagte ein Händler. Dem Online-Broker-Consors drohe durch die schweren Probleme der Muttergesellschaft der Verkauf oder die Zerschlagung. Dadurch dürfte auch Druck auf die anderen Discount-Broker ausgeübt werden. Dies betreffe auch die Commerzbank-Tochter Comdirekt.

Die Commerzbank werde wahrscheinlich ihre Fondstochter Adig verkaufen, fügte der Händler an. Im Rahmen der Neustrukturierung des Asset Management (Vermögensverwaltung) sei der Verkauf von Adig eine Option, über die die Bank nachdenke.

Ein anderer Händler begründete die Verluste mit Gewinnmitnahmen. Die Aktie sei in den vergangenen Tagen sehr gut gelaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%