AKTIE IM FOKUS
Vodafone fällt wegen vager Aussichten

dpa-afx LONDON. Vodafone -Aktien sind am Dienstagvormittag wegen der vagen Zukunftsaussichten gefallen. Der größte Mobilfunkbetreiber der Welt hatte zuvor die Markterwartungen mit den veröffentlichten Zahlen für das Jahr 2000/2001 erfüllt, sagte ein Händler. Die Aussagen zu der Entwicklung des Konzerns und den Erfolgschancen von UMTS hätten die Euphorie am Markt schnell wieder vertrieben. Bis 11.00 Uhr fielen die Vodafone-Papiere um 3,20 % auf 189 Pence, während der Londoner Index FTSE 100 0,30 % auf 5 872 Zähler abgab.

In einer ersten Einschätzung haben Broker in London ihre bisherigen Einstufungen von Vodafone beibehalten. Goldman Sachs beließ den Wert auf ihrer Empfehlungsliste ("Recommended List"), UBS Warburg erneuerte die "Strong Buy"-Bewertung und Credit Lynonnais wiederholte die "Buy"-Empfehlung. Das Kursziel der französischen Bank beträgt nach wie vor 230 Pence. Die Zahlen seien gut, aber auch nicht aufregend gut gewesen.

Die Nettoschulden von 6,7 Mrd. GBP seien geringer als befürchtet, hieß es bei Goldman Sachs. Die Deutsche Bank sieht Vodafone weiter positiv und bekräftigte das Kursziel von 276 Pence. Die Zahlen seien "in Ordnung"; allerdings habe Vodafone zum ersten Mal mit der "Tradition" gebrochen, eigene Vorhersagen stark zu übertreffen.

Intraday-Chart der Vodafone-Aktie

Vodafone

legt bei Umsatz und Gewinn über ein Viertel zu

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%