Aktie im Fokus
Vorstandsaussagen beflügeln Commerzbank-Aktie

Die Aktien der Commerzbank sind am Donnerstag um fast zwei Prozent auf 18,95 Euro gestiegen, was Aktienhändler auf Äußerungen eine Commerzbank-Vorstandsmitglieds zur zukünftigen Strategie und zum Vorsteuergewinn zurückführten.

Reuters FRANKFURT. Die Aktie der drittgrößten deutschen Bank im Dax entwickelte sich damit deutlich besser als der europäische Bankensektor, der zur gleichen Zeit mehr als ein Prozent nachgab.

"Die haben einiges zur Privatkunden- und Investmentbanking- Strategie gesagt, was die Leute wieder erfreut hat", sagte Chef-Aktienhändler David Scully von JP Morgan. Fundamental seien die Aussagen nicht besonders andersartig zu den bisherigen Prognosen und Vorstandsaussagen der Bank.

Die Commerzbank erwartet für 2002 einen Vorsteuergewinn von 700 bis 800 Mill. Euro vor Anteils-Verkäufen. Wie Commerzbank-Vorstandsmitglied Axel Freiherr von Ruedorffer am Donnerstag auf einer Finanzkonferenz sagte, ist aus der Zusammenlegung des Hypothekengeschäfts der drei Frankfurter Großbanken mit Synergieeffekten im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich zu rechnen. Er bekräftigte zudem, dass die Commerzbank erst dann nach Partnern suche, wenn das Ergebnis positiv sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%