Aktie im Fokus
Vorsteuerverlust belastet Lufthansa-Aktie

Die Aktien der Lufthansa haben sich am Dienstagmorgen mit einem Abschlag von knapp fünf Prozent an die Spitze der Verliererliste im Deutschen Aktienindex (Dax) gesetzt.

Reuters FRANKFURT. Das Unternehmen hatte Geschäftszahlen für 2001 vorgelegt und dabei angekündigt, keine Dividende zahlen zu wollen. Die Papiere verloren 4,8 % auf 18,75 Euro, während der Dax zugleich um 0,7 % nachgab. "Die Aktien fallen, weil sie keine Dividende zahlen wollen und das ist ein schlechter Vorbote für dieses Jahr", sagte ein Münchener Händler. "Die Investoren haben Bedenken, dass der Ausblick schlecht ausfallen könnte", fügte er hinzu. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch eine Dividende von 0,60 Euro je Aktie gezahlt.

Zudem seien die Zahlen nicht so gut ausgefallen wie der Markt erwartet habe, sagte der Börsianer weiter. "Der Vorsteuerverlust war höher als wir angenommen hatten." Vor Steuern wies der Konzern ein Minus von 754 Mill. Euro aus, nachdem er im Vorjahr noch einen Gewinn von 1,2 Mrd. Euro verbucht hatte.

Ein anderer Börsianer verwies darauf, dass die Papiere in den vergangenen Wochen auch stark zugelegt hatten und nun Gewinnmitnahmen einsetzten. Seit Jahresbeginn waren Lufthansa-Aktien bereits um rund 25 % gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%