Aktie ist vom Handel ausgesetzt
AS Rom wachsen Schulden über den Kopf

Dem italienischen Spitzenklub AS Rom wachsen die Schulden über den Kopf. Nach einem dreistelligen Millionenverlust im vergangenen Geschäftsjahr hat der Verein nun Schwierigkeiten seinen Spielern das Gehalt zu bezahlen.

HB ROM. Der Meister von 2001 schloss das letzte Geschäftsjahr mit einem Verlust von 104,7 Mill. ? ab und schuldet seinen Spielern für die vergangenen vier Monate noch Gehälter von insgesamt rund 16 Mill. ?. Die berichtete die "La Gazzetta dello Sport" am Freitag. Weil die Wirtschaftsprüfer von "Grand Thornton" wegen einiger fehlender Daten keine abschließende Bilanzprüfung beim Hauptstadtclub vorlegen konnten, wurde der Handel der "Roma"-Aktien an der Mailänder Börse am Donnerstag ausgesetzt.

Nach Angaben italienischer Medien führt der Ausweg aus der Finanzkrise für den AS Rom nur über die Erhöhung des Stammkapitals um 37,5 Mill. ?. Ansonsten drohe dem Club der Notverkauf eines oder mehrerer Stars. Wertvollster Spieler in den Reihen der Römer ist der Spielmacher der Nationalmannschaft, Francesco Totti. Roms Sportdirektor Franco Baldini schloss einen Ausverkauf jedoch aus. "Wer die Stars des AS Rom verkaufen will, muss über meine Leiche gehen", sagte Baldini, der den Club ohne Verkäufe sanieren will.

Neue Schlagzeilen lieferte auch AS Roms Lokalrivale Lazio. Neben dem ehemaligen Besitzer und Präsidenten des Clubs, Sergio Cragnotti, wird nach Indiskretionen aus der Staatsanwaltschaft Rom nun auch gegen dessen Kinder Massimo und Elisabetta wegen betrügerischen Bankrotts ermittelt. Beide besetzten wie Sergio Cragnotti führende Positionen in dem Pleite gegangenen Lebensmittelkonzern Cirio und bei Lazio Rom. Nach Angaben von Lazio-Präsident Ugo Longo soll der Fußballclub von den neuen Ermittlungen gegen die Familie Cragnotti nicht betroffen sein. Den einstigen Mehrheitsaktionären gehören nur noch zwei Prozent der Lazio-Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%