Aktie legt kräftig zu
CE Consumer erreicht reduziertes Umsatzziel früher

Der Münchener Chip-Händler CE Consumer Electronic hat sein zuvor zurückgeschraubtes Umsatzziel von 700 Mill. DM für das Gesamtjahr 2001 nach eigenen Angaben schon nach elf Monaten erreicht. Dennoch hänge es vom Geschäftsverlauf im Dezember ab, ob das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) 2001 noch positiv ausfallen werde oder nicht, sagte ein Sprecher am Mittwoch in München.

Reuters MÜNCHEN. Große Umsätze seien bis Jahresende nicht mehr zu erwarten, eine neue Umsatzprognose werde CE Consumer daher nicht abgeben. Ohne Berücksichtigung der Abschreibungen (Ebitda) werde der zweitgrößte Chip-Händler der Welt auf jeden Fall schwarze Zahlen schreiben.

Die im Auswahlindex Nemax 50 des Neuen Marktes notierte CE-Aktie legte in der ersten Handelsstunde in einem deutlich festeren Gesamtmarkt um über zehn Prozent auf 9,10 ? zu. Seit ihrem Jahrestief Ende Oktober von 3,93 ? stiegen die Papiere damit um rund 130 %.

Trotz des Konjunktureinbruchs, vor allem in den USA, habe sich CE Consumer von der Krise der Chip-Industrie abgesetzt, teilte die Gesellschaft weiter mit. "Die Talsohle scheint erreicht", sagte der Sprecher. Schon im Oktober habe sich der Markt nach dem Schock durch die Anschläge in den USA belebt. "Die Chip-Brokerage hat an Fahrt gewonnen."

Zunächst hatte das Unternehmen nach der Übernahme von SND, einem amerikanischen Elektronik-Händler, für das laufende Jahr eine Milliarde DM Umsatz anvisiert, war davon aber angesichts der Krise in der Halbleiter-Branche wieder abgerückt. Händler wie CE profitieren von einer Knappheit auf dem Markt. In den ersten neun Monaten hatte CE Consumer 614 Mill. DM Umsatz erwirtschaftet, war aber nur durch die erstmalige Einbeziehung von SND gewachsen. Aus eigener Kraft wäre der Umsatz gegenüber dem vergangenen Jahr um 18 % geschrumpft. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern lag nach drei Quartalen bei 2,69 Mill. DM nach 18,8 Mill. DM ein Jahr zuvor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%