Aktie liegt im Minus
Fresenius-Aktie heruntergestuft

Die Analysten des Bankhauses Merck Finck & Co haben die Aktie des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) heruntergestuft: auf "Marketperformer" von zuvor "Outperformer".

Reuters MÜNCHEN. Die Analysten des Bankhauses Merck Finck & Co haben die Aktie des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) heruntergestuft auf "Marketperformer" von zuvor "Outperformer", nachdem das Unternehmen am Vortag seine Geschäftsprognosen für 2002 gesenkt hatte.

Der Hauptgrund für die Herunterstufung sei die falsche Einschätzung der Folgen der Einführung von Einweg-Dialysatoren, hieß es in einer Kurzstudie des Münchener Bankhauses vom Mittwoch. FMC habe dadurch stärkeres Patientenwachstum und niedrigere Kosten prognostiziert. Beides sei aber so noch nicht eingetroffen, was zu dem schwachen Ausblick für das zweite Halbjahr 2002 geführt habe.

Die FMC-Aktie lag am Mittwoch mit 7,12 Prozent im Minus bei 36,41 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%