Aktie profitiert
Pironet schließt Kooperation mit IBM

Das Kölner Internet Pironet AG-Softwarehaus hat mit IBM eine Kooperation geschlossen. Im Zuge der Zusammenarbeit werde Pironet seine Content Management Software Pirobase in das IBM Betriebssystem integrieren, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montag mit.

Reuters KÖLN. Damit erschließe sich Pironet den Weg zu Großkunden. IBM-Kunden wiederum verschaffe pirobase erweiterte Möglichkeiten in Portal Projekten, sagte IBM-Manager Christopher Marcus Daerr. Beide Unternehmen machten auch auf Nachfrage zu den finanziellen Details keine Angaben. Die Pironet-Aktie legte am Montag um 7,7 % auf 2,65 Euro zu.

Pirobase ist eine multilinguale Standardsoftware, die Kommunikationsbeziehungen über bestehende Nutz- und Datengrenzen ermöglicht und zu fast jeder bestehenden IT-Infrastruktur in Unternehmen kompatibel ist. Pironet erwartet nach seinen im März zurückgenommenen Planungen 2001 einen Umsatz von 25 (24,8) Mill. Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 0,3 (minus 2,3) Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%