Aktie reagiert kaum
Feedback stellt Insolvenzantrag

Die Multimedia-Agentur Feedback hat wegen Zahlungsunfähigkeit einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Regensburg gestellt.

Reuters REGENSBURG. Der Vorstand führe aber weiter Gespräche mit Investoren und hoffe, schon bald eine Lösung zum Fortbestand des Unternehmens präsentieren zu können, teilte Feedback am Montag nach Börsenschluss mit. Die Gesellschaft habe sich in den vergangenen Wochen umstrukturiert und wieder auf ihr Kerngeschäft, den Bereichen Online und Mobilkommunikation, konzentriert.

Der insolvente Computerspiel-Hersteller Phenomedia hatte die Multimedia-Agentur ursprünglich übernehmen wollen. Die dafür vorgesehene Kapitalerhöhung scheiterte jedoch bei dem von Bilanzvorwürfen betroffenen Unternehmen. Feedback erklärte, es stünden erhebliche Forderungen gegen Phenomedia im Raum.

Die Feedback-Aktie lag am Dienstag am Geregelten Markt unverändert bei 66 Cent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%