Aktie reagiert mit Kursgewinnen
DuPont schreibt wieder schwarze Zahlen

Der zweitgrößte US-Chemiekonzern DuPont hat im abgelaufenen Quartal nach einem Vorjahresverlust wieder schwarze Zahlen geschrieben, aber die Erwartungen für das zweite Vierteljahr gedämpft. Der Nettogewinn betrug 535 Millionen Euro nach einem Verlust von 2,37 Milliarden Dollar.

Reuters NEW YORK. Starke Umsätze mit Pharma- und Nahrungsergänzungsmitteln sowie mit Futterzusätzen für die Landwirtschaft hätten die höheren Energie- und Rohstoffkosten in den ersten drei Monaten mehr als kompensiert, teilte das in Wilmington im Bundesstaat Delaware ansässige Unternehmen am Dienstag mit. Die Aktien reagierten zeitweise mit kräftigen Kursgewinnen und verhalfen der Wall Street zu einem freundlichen Start.

Den Netto-Gewinn nannte das Unternehmen mit 535 Mill. Dollar oder 53 Cent je Aktie nach einem Verlust von 2,47 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Vor Sonderposten verdiente DuPont 61 Cent je Aktie, während Analysten im Durchschnitt lediglich mit 54 Cent gerechnet hatten. Der Konzern dämpfte indes die Erwartungen von Wall-Street-Analysten für die nahe Zukunft. Die Ergebnisse würden weiter von Energiekosten belastet, hieß es.

Für das zweite Quartal prognostizierte DuPont einen Gewinn pro Aktie um 55 Cent. Von Thomson First Call befragte Analysten erwarten bislang im Schnitt einen Gewinn von 63 Cent je Aktie. Die im Dow-Jones-Index gelisteten DuPont-Aktien reagierten zunächst mit kräftigen Kursaufschlägen, gaben die Gewinne im Handelsverlauf aber größtenteils wieder ab. Am Vormittag wurden sie in New York bei 42,01 Dollar gehandelt, ein Plus von 0,67 Prozent, während der Dow-Jones-Index kaum verändert tendierte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%