Aktie so preiswert wie seit Ende März nicht mehr
Kündigung der Chefdesignerin belastet Hugo Boss

Mit einem Verlust von 4,86 Prozent haben die Aktien der Metzingen Modemarke Hugo Boss die Verliererliste im MDax angeführt. Zu einem Preis von 33,30 Euro gab es die Aktie so preiswert wie seit Ende März nicht mehr.

dpa-afx FRANKFURT. Mit einem Verlust von 4,86 Prozent haben die Aktien der Metzingen Modemarke Hugo Boss die Verliererliste im MDax angeführt. Zu einem Preis von 33,30 Euro gab es die Aktie so preiswert wie seit Ende März nicht mehr. Gleichzeitig verbesserte sich der Index der mittelgroßen Werte um 0,04 Prozent auf 4 684,98 Zähler.

Mit dem Weggang von Chefdesignerin Grit Seymour begründete Hartmut Höhn die aktuellen Verluste. Für den Analysten der Berenberg Bank ist der Aktiensplitt vom Donnerstag im Verhältnis 10-für-1 vom Markt hingegen positiv aufgenommen worden. "Wie immer in der Modebranche ist die Stimmung von Hauptpersonen abhängig", so seine Einschätzung. Es sei deshalb wichtig, möglichst bald für den von ihr verantworteten Bereich Damenkollektion einen gleichwertigen Ersatz zu finden. Jedoch falle der Abgang in eine Zeit, in der die Stimmung durch Gewinnwarnungen von Gucci und Einbrüchen bei Prada und LVMH belastet sei, fügte er hinzu.

Für "fair bewertet" hält Konsumanalyst Christian Riedel von der WGZ-Bank den Wert nach den jüngsten Verlusten. Obwohl Boss ein "sehr gutes" Unternehmen sei, gebe es keine Rechtfertigung für die Höchstkurse der jüngsten Vergangenheit. Obwohl nach dem für die Damenlinie zuständigen Vorstand Massimo Suppancig nun bereits das zweite leitende Mitglied geht, sieht Riedel die erst vor kurzem aufgelegte Damenlinie nicht in Gefahr. "Ich glaube nicht, dass sich Boss vom Damenmarkt zurück zieht, denn es wäre ein erheblicher Imageverlust."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%