Aktie steigt deutlich an: Finanzkreise: MLP will für 2002 keine Dividende zahlen

Aktie steigt deutlich an
Finanzkreise: MLP will für 2002 keine Dividende zahlen

Der Versicherungs- und Finanzmakler MLP will nach dem Sturz in die Verlustzone für das Jahr 2002 nach Angaben aus Finanzkreisen keine Dividende zahlen. An der Frankfurter Börse wurde der geplante Verzicht mit Erleichterung aufgenommen.

Reuters FRANKFURT. Der Vorstand wolle dem Aufsichtsrat in der kommenden Woche vorschlagen, die Ausschüttung ausfallen zu lassen, hieß es am Mittwoch in den Kreisen. Für 2001 hatte MLP die Dividende noch auf 50 Cent von 38 Cent je Aktie erhöht. MLP kommentierte die Informationen aus den Kreisen nicht. Bei der Bekanntgabe der vorläufigen Geschäftszahlen im Februar hatte sich Vorstandschef Bernhard Termühlen noch nicht festgelegt. Die Ausschüttung werde sich am um Sondereffekte bereinigten Ergebnis orientieren, hatte er nur gesagt. Die Aktie stieg zeitweise um zehn Prozent, hielt sich aber nicht über acht Euro.

Aufsichtsratschef und MLP-Mitgründer Manfred Lautenschläger würden durch den Dividendenausfall nach Reuters-Berechnungen 18,2 Millionen Euro entgehen, Vorstandschef Bernhard Termühlen 7,9 Millionen Euro. Der MLP-Aufsichtsrat tritt noch vor der für kommenden Donnerstag anberaumten Bilanzpressekonferenz zusammen. Nach der gründlichen Bereinigung seiner umstrittenen Bilanz hatte MLP für das abgelaufene Jahr nach vorläufigen Zahlen einen Verlust vor Steuern von 114,5 (2001: plus 150,8) Millionen Euro ausgewiesen. Ohne die Abkehr von dem umstrittenen Vorabverkauf von Forderungen aus Lebensversicherungen und ohne den Aufwand für den Verzicht auf die Rückversicherung des Leben-Geschäfts hätte das Ergebnis vor Steuern 2002 bei 31 Millionen Euro gelegen.

Die Erleichterung über den Ausfall der Dividende verhalf der zuletzt gebeutelten Aktie Börsianern zufolge am Mittwoch an die Spitze der Dax-Gewinner. Am Nachmittag lagen die Papiere noch sechs Prozent im Plus bei 7,89 Euro. "Die hätten die Dividende aus der Substanz zahlen müssen", sagte ein Marktteilnehmer mit Blick auf die Geschäftszahlen. Analyst Werner Schirmer von der LBBW ergänzte allerdings, der Ausfall der Ausschüttung sei seit Februar absehbar gewesen. Der Kursanstieg war nach Einschätzung von Börsianern auch auf die bessere Stimmung am Markt zurückzuführen. "Der festere Gesamtmarkt hilft MLP fundamental - beim Geschäft mit fondsgebundenen Lebensversicherungen", sagte ein Händler. Steigende Aktienkurse machten diese Policen für Privatanleger attraktiver.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%