Aktie steigt deutlich
SAP legt gute Zahlen vor

Der Softwarehersteller SAP hat mit kräftigen Gewinnzuwächsen und einem besser als erwarteten Ausblick auf das Gesamtjahr dem Pessimismus einiger Konkurrenten getrotzt und seiner Aktie damit zu einem Kurssprung verholfen.

rtr WALLDORF. Im zweiten Quartal 2001 sei der Konzerngewinn um 78 % auf 206 Mill. ? gestiegen, teilte SAP am Donnerstag in Walldorf mit. Der Umsatz habe um 24 % auf 1,85 Mrd. ? zugenommen. Analysten hatten für den Reingewinn im Schnitt ein Plus von 50 % und für den Umsatz von 20 % erwartet. Für das Gesamtjahr geht SAP nun von einem Umsatzzuwachs um mehr als 20 % aus. Der operative Gewinn soll noch stärker steigen. Analysten nannten die Zahlen sehr gut. An der Börse stützte die SAP-Aktie mit deutlichen Kurszuwächsen den gesamten Aktienmarkt.

SAP - Intraday-Chart

SAP teilte weiter mit, der operative Gewinn im zweiten Quartal habe ohne Berücksichtigung von Bonusprogrammen für Mitarbeiter und Aufwendungen für den Kauf des US-Unternehmens Top Tier um 72 % auf 424 Mill. ? zugenommen. Die operative Marge habe sich dadurch auf 23 % nach 16 % im Vorjahreszeitraum erhöht. Analysten hatten im Durchschnitt für das abgelaufene Quartal bei SAP einen Reingewinn von 174 Mill. ?, ein operatives Ergebnis (inklusive Bonus-Aufwendungen) von 281 Mill. ? und einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. ? erwartet.

Positiver Ausblick auf das vierte Quartal

SAP legte außerdem erstmals eine Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2001 vor und weitete seinen Ausblick damit auf das vierte Quartal aus. Neben dem Zuwachs beim Umsatz werde auch erwartet, dass die operative Rendite ohne Berücksichtigung von Einmaleffekten im Vergleich zu der Marge des Jahres 2000 von 20 % um ein bis zwei Prozentpunkte zunehmen sollte. Das bedeutet, dass der operative Gewinn entsprechend stärker als der Umsatz steigen würde. Das vierte Quartal ist üblicherweise das wichtigste Geschäftsquartal von SAP. Das Schlussquartal des Jahres 2000 hatte der Konzern mit einem Umsatzwachstum von 30 % deutlich über den Erwartungen abgeschlossen, wodurch die Vergleichsbasis für das vierte Quartal 2001 relativ hoch ist.

Zugleich bekräftigte SAP seine bisherige Prognose für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2001. Für den Zeitraum bis Ende September erwartet SAP damit weiterhin, dass der Umsatzzuwachs die Rate des gesamten Geschäftsjahres von plus 23 % leicht übertreffen soll. Außerdem soll die operative Rendite demnach bis Ende September um ein bis zwei Prozentpunkte über der Rendite des Vorjahreszeitraums von 14 % liegen.

Ergebnis ist "absolut super"

Analysten und Aktienhändler bezeichneten die Zahlen von SAP als sehr gut, und auch der Ausblick sei optimistischer als erwartet. Ein Händler sagte, das Quartalsergebnis sei "absolut super" und lasse an den deutschen Börsen pessimistischere Aussagen wichtiger US-Unternehmen vom Mittwochabend in den Hintergrund treten.

Analyst Simon Andrews von der Investmentbank Lehman Brothers in London sagte, sowohl die Quartalszahlen als auch der Ausblick auf das gesamte Jahr von SAP hätten die Erwartungen der Märkte übertroffen. "Ungeachtet der ganzen negativen Nachrichten aus den USA ist SAP das strahlende Licht im Software-Sektor", sagte er. Insgesamt sei SAP derzeit ausgezeichnet positioniert. Der größte europäische Softwarekonzern hatte sich in den vergangenen Jahren grundlegend reformiert und seine betriebswirtschaftlichen Software-Anwendungen auf Internet-basierte Lösungen zur Steuerung von Unternehmen einschließlich des Handels und der Kommunikation per Internet umgewandelt.

In den vergangenen Tagen hatten sich Konkurrenten von SAP wesentlich pessimistischer über die erwarteten Geschäfte in den kommenden Monaten geäußert. Das US-Unternehmen Siebel - wichtigster Konkurrent von SAP im Bereich Software für internet-basiertes Management der Kundenbeziehungen - hatte für das vierte Quartal des Finanzjahres einen geringeren Gewinn pro Aktie angekündigt. Der Spezialist für Software für Internet- Marktplätze, i2 Technologies, rutschte zuletzt sogar noch tiefer in der Verlustzone. Am Mittwoch teilte i2 zudem mit, es sei noch unklar, wann i2 wieder Gewinne erwirtschaften könne.

An der Börse sprang der Kurs der SAP-Aktie am Donnerstag zum Handelsauftakt um rund zehn Prozent nach oben. Am Vormittag lag der Kurs mit 154,26 ? dann noch um acht Prozent über dem letzten Notierung vom Mittwoch. Als mit Abstand größter Kursgewinner stützte die SAP-Aktie auch das Börsenbarometer Dax, das zum gleichen Zeitpunkt um den Vortagesschluss pendelte. Seinen ausführlichen Quartalsbericht wollte SAP am Nachmittag in New York präsentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%