Aktie steigt leicht an
Goldman Sachs senkt Gewinnschätzung für Eon

Die Analysten der Investmentbank Goldman Sachs haben ihre Gewinnschätzung je Aktie für den deutschen Energiekonzern Eon für das laufende und das kommende Jahr zum Teil drastisch gesenkt.

Reuters FRANKFURT. 2002 sei nun lediglich noch mit einem Gewinn je Aktie (EPS) von 4,33 Euro statt der bisher prognostizierten 9,13 Euro zu rechnen, teilte Goldman in einer Kurzstudie am Mittwoch mit. Für 2003 reduziere sich das EPS für den Düsseldorfer Energieriesen auf 3,28 Euro von bislang erwarteten 3,43 Euro. Dennoch empfiehlt die Investmentbank Eon weiterhin mit einem positiven "Outperform"-Rating. Die angepassten Gewinnschätzungen resultierten unter anderem aus hohen Abschreibungen auf die britische Tochter Powergen, hieß es.

In einem schwächeren Gesamtmarkt stiegen Eon-Aktien am Mittwoch um rund ein halbes Prozent auf 42,40 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%