Aktie steigt nach Bekanntgabe der Zahlen
Telematik-Anbieter Comroad steigert Gewinn

Nach einem deutlichen Umsatz und Ergebnisanstieg im ersten Quartal 2001 plant der Telematik-Anbieter Comroad AG weitere Zukäufe. Gründer und Vorstandschef Bodo Schnabel sagte am Montag in Unterschleißheim bei München, Comroad wolle in den nächsten ein bis zwei Wochen eine Minderheitsbeteiligung an einem Softwareunternehmen aus Deutschland erwerben, das sich mit Telematik befasst. Die im Blue-Chip-Index des Neuen Marktes Nemax 50 notierte Aktie von Comroad legte zeitweise um mehr als 20 % zu.

dpa/jr/rtr MÜNCHEN. Die zunehmende Verbreitung von Navigationsdiensten im Straßenverkehr hat dem Telematik-Anbieter Comroad im ersten Quartal deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn beschert. "Das erste Quartal ist gut gelaufen", sagte der Vorstandschef der Comroad AG (Unterschleißheim) Bodo Schnabel am Montag. Mit 14,32 Mill. Euro habe der Umsatz weit mehr als doppelt so hoch gelegen als im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen stieg um fast das dreifache auf 2,92 Mill. Euro (rund 5,l7 Mio DM).

In der Ad-hoc-Mitteilung kritisiert Schnabel indirekt scharf den Börseninformationsdienst Platow-Brief, der die Seriosität des Unternehmens bezweifelt hatte - vor allem bei den geplanten Umsatzzahlen. Laut Comroad habe die "zuverlässige Realisierung der von den Partnern definierten Marktziele" zum Ergebnis beigetragen. Dies gelte "sowohl für die vereinbarten Abnahmemengen im Bereich Hardware (Fahrzeug-Computer) als auch für den Aufbau von Telematik-Portalen (Software)". Mitte April hatte das Anlegermagazin berichtet, die geplanten Umsätze von Comroad beruhten teilweise auf "unseriösen Geschäftsbeziehungen".

Aktie legt zu

Am Montag kletterte die Aktie bis zum Mittag um knapp 16 % auf 17,50 ?. "Die negativen Schlagzeilen haben möglicherweise ein verfälschtes Bild gegeben", sagte ein Händler in Frankfurt. "Auf den ersten Blick überzeugen die Zahlen und animieren viele Anleger zum Kaufen." Außerdem hätten die Investoren angesichts des freundlichen Marktumfelds Mut gefasst. Unter den Käufern seien private und institutionelle Anleger. Die Umsätze seien im frühen Handel überdurchschnittlich hoch gewesen. Vorstandschef Schnabel sagte, der Einbruch der Aktienkurse habe den geplanten Anteilskauf bei einem größeren Unternehmen zunächst verhindert, der in bar und mit Aktien bezahlt werden sollte. "Wir sind aber immer noch in Gesprächen", sagte Schnabel.

Schnabel bekräftigte erneut die Ertragsziele für das laufende Jahr. Comroad werde dem Plan zufolge 95 Mill. ? umsetzen und damit ein Ebit von 9,2 Mill. ? erwirtschaften. Dagegen erklärten Analysten von SES Research, sie rechneten nur mit 84,6 Mill. ? Umsatz. Die Zahlen für das erste Quartal lägen am unteren Ende ihrer Erwartungen, die bei 15,1 Mill. ? Umsatz und einem Ebit von 3,5 Mill. ? lagen, hieß es. Die Analysten stufen die Comroad-Aktien weiterhin mit "Marketperformer" ein.

Der Aktienkurs des Unternehmens stieg am Montag zeitweise um knapp 18 % auf 17,78 Euro. Für das laufende Jahr rechnet Schnabel nach wie vor mit einem Umsatz von 95 Mill. Euro und einem Gewinn von 21 Mill. Euro. Comroad stellt unter anderem Software für Navigationsdienste im Straßenverkehr her und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter.
"Auf den ersten Blick überzeugen die Zahlen und animieren viele Anleger zum Kaufen", sagte ein Händler. Außerdem verhielten sich die Investoren durch das insgesamt freundliche Marktumfeld - der Nemax50 erhöhte sich in den ersten Handelsminuten um 1,32 % - mutiger als noch in den Vorwochen, sagte ein Börsianer. Unter den Käufern seien sowohl private wie auch institutionelle Anleger. Die Umsätze seien im frühen Handel überdurchschnittlich hoch gewesen.

Die Comroad-Papiere markierten am 19. April mit 8,30 ? ein Jahrestief. Den höchsten Stand in diesem Jahr erreichten die Aktien mit 53,50 ? Ende Januar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%