Aktie verliert dennoch
Motorola bekräftigt Prognose für Halbleitersparte

Der Mobiltelefon- und Chiphersteller Motorola hat seine Gewinnprognose für sein Halbleitergeschäft im dritten und vierten Quartal dieses Jahres sowie den Ausblick für die Branche weltweit bekräftigt.

Reuters CHICAGO. Motorola-Präsident und CEO Mike Zafirovski sagte am Donnerstag bei einer von der Investmentbank J.P. Morgan veranstalteten Telefonkonferenz, sein Unternehmen habe nicht die Absicht, seine früheren Voraussagen für Motorola selbst oder für die Branche zu ändern. "Wir haben eine Reihe von Erklärungen abgegeben und wir sind zufrieden mit den vorgelegten Prognosen", sagte Zafirovski.

Motorola hatte zuvor angekündigt, im Halbleitergeschäft im dritten Quartal die Gewinnschwelle wieder zu erreichen und in den letzten drei Monaten dieses Jahres einen Gewinn auszuweisen. Der weltweite Halbleitermarkt werde - aufbauend auf der 2002 begonnenen Erholung - im nächsten Jahr um 20 % oder mehr wachsen.

Demgegenüber erwartet der drittgrößte europäische Halbleiterhersteller Philips Electronics im dritten Quartal deutlich weniger Chips zu verkaufen als bislang geplant. Zum Jahresende rechnet der Konzern aber mit einer Erholung der Sparte, teilte Philips am Donnerstag in Amsterdam mit.

Motorola-Aktien verloren am Donnerstag an der Wall Street in einem generell schwächeren Markt 5,19 % auf 11,69 Dollar. Philips-Aktien waren mit 17,40 ? um 11,27 % niedriger aus dem Amsterdamer Handel gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%