Aktie verliert deutlich
Balda halbiert Gewinn-Prognose

Der ostwestfälische Handyschalenhersteller Balda hat auf Grund des schwachen Mobilfunkmarktes erneut eine Gewinnwarnung abgegeben. Demnach verdient Balda im laufenden Jahr nur halb so viel wie bislang angenommen.

ddp/rtr BAD OEYNHAUSEN/FRANKFURT. Wie das im Nemax 50 notierte Unternehmen am Dienstag in Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen) mitteilte, wird das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf 16,8 Mill. ? (33 Mill. DM) fallen und damit deutlich hinter dem Vorjahresergebnis von 23,4 Mill. ? zurückbleiben. Für das Ergebnis pro Aktie wurde die Gewinnerwartung für das laufende Jahr auf 0,20 ? halbiert. Der Hersteller von Komponenten für die mobile Kommunikation nannte als Gründe für die verfehlten Planungen den schwächer tendierenden Handy-Markt und die hohen Investitionen von Balda. Sie seien 2001 und 2002 auf ein Wachstum von 50 % ausgerichtet gewesen.

Die Prognose für den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr wurde von 193 Mill. auf 163 Mill. ? zurückgenommen. Damit würde der Umsatz leicht über dem Vorjahreswert von rund 160 Mill. ? liegen. Erst im Juni hatte Balda auf Grund der schwachen Nachfrage die Prognose von 236 Mill. auf 192 Mill. ? revidiert. Die Erwartung beim Ergebnis pro Aktie wurde zu dem Zeitpunkt entsprechend von 0,50 ? auf 0,40 ? reduziert.

Balda produziert für nahezu alle großen Mobilfunktelefonhersteller

Die äußerst zuversichtlichen Aussichten auf eine Marktbelebung im zweiten Halbjahr, die das Unternehmen noch im Juli geäußert hatte, sind offenbar nicht eingetroffen. So blieb auch das dritte Quartal hinter den Erwartungen zurück. Genaue Zahlen werden allerdings erst am 22. Oktober veröffentlicht. Während sich das vierte Quartal noch Ansicht von Balda eher verhalten entwickeln werde, sieht das Unternehmen nun für das kommende Jahr "sehr gute Perspektiven" und rechnet weiter mit einem Wachstumsschub von 20 bis 30 %. Dies führt Balda vor allem auf den Konzentrationsprozess bei den Herstellern für Handy-Komponenten zurück, in dem Balda sich als Global Player betrachtet, da es die Kunststoffkomponenten nahezu aller großen Mobilfunktelefonhersteller produziert.

Die Balda-Aktien haben den Handel am Neuen Markt mit einem Verlust von 10,14 % auf 6,20 ? eröffnet, nachdem das Unternehmen seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr gesenkt hatte. In den ersten Handelsminuten weitete das Papier seinen Verlust auf 14,5 % bei 5,90 ? aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%