Aktie weiter unter Druck
Thyssen-Krupp: Moody's bekräftigt ihr Rating

Die Ratingagentur Moody's hat nach Angaben von Thyssen-Krupp die langfristige Kreditbewertung des Mischkonzerns unverändert bei "Baa1" belassen. Das Rating "Baa1" bedeutet, dass Moody's den Wert noch als investmentwürdig betrachtet. Die Aktie des Dax-Unternehmens gab bis zum frühen Nachmittag deutlich nach und verlor rund 5,6 Prozent auf 9,18 Euro.

Reuters ESSEN. Thyssen-Krupp-Finanzvorstand Stefan Kirsten sagte am Montag in Frankfurt auf einer Investorenkonferenz der Deutschen Bank: "Ich hatte heute Morgen ein Treffen mit Moody's und sie bestätigten dabei ihre Baa1-Bewertung mit negativem Ausblick, ohne ausdrücklich Standard & Poor's zu kritisieren."

S&P hatte am Freitag am Tag der Hauptversammlung von ThyssenKrupp bekannt gegeben, das langfristige Kreditrating wegen der hohen Pensionsverpflichtungen gleich um zwei Stufen auf den so genannten Ramsch-Status "BB+" von zuvor "BBB" gesenkt zu haben. Das kurzfristige Kreditrating wurde zugleich auf "B" von zuvor "A-2" zurückgenommen. Die Aktien und Anleihen von Thyssen-Krupp waren daraufhin stark unter Druck geraten.

Konzernchef Ekkehard Schulz hatte die Herabstufung durch S&P am Freitag kritisiert und hervorgehoben, das Unternehmen habe keine Liquiditätsprobleme. Die unmittelbaren Belastungen aus der Neubewertung hatte er auf 20 Millionen Euro jährlich beziffert, da Thyssen-Krupp bis 2005 durchfinanziert sei. Branchenexperten hatten erklärt, dass andernfalls weit höhere Belastungen auf das Unternehmen zugekommen wären, da Neukredite auf Grund der Rating-Herabstufung für Thyssen-Krupp deutlich teurer werden dürften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%