Aktien erreichten Jahrestief bei 27,55 Euro
Mobilcom-Aktien beschleunigen Talfahrt nach Quartalsergebnis

Reuters FRANKFURT. Die Aktien des Telekommunikationskonzern Mobilcom AG haben am Dienstag nach Bekanntwerden ihres Quartalsergebnissses ihre Talfahrt beschleunigt. In einem freundlichen Gesamtmarkt fielen die Aktien in der Spitze um beinahe 8 % auf ein Jahrestief von 27,55 Euro. Nach Reuters-Berechnungen hat Mobilcom im vierten Quartal einen Verlust beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Armortisationen (Ebitda) von 71 Mill. Euro verbucht. Für das Gesamtjahr hatte Mobilcom zuvor auf der Bilanzpressekonferenz in Hamburg ein Ebitda von minus 11 Mill. Euro (einschließlich der Aufwendungen für den neuen Mobilfunkstandard UMTS) veröffentlicht.

Händler begründeten den Kursverlauf zum Teil auch mit den geringen Umsätzen. Auf dem elektronischen Handelssystem Xetra wurden bis gegen 12.00 Uhr rund 176 000 Stück gehandelt. Damit zählten die Aktien des Schwergewichts des Blue Chip-Index Nemax50 nicht einmal zu den zehn meistumgesetzten Titel am Neuen Markt. Am Morgen waren Mobilcom noch mit einem Plus von rund 2 % auf 30,55 Euro in den Handel gestartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%