Archiv
Aktien EU-Beitrittsländer Schluss: Fest - Budapest sehr fest

WARSCHAU/PRAG/BUDAPEST (dpa-AFX/APA) - Die Börsen der EU-BeitrittsländerPolen, Ungarn und Tschechien haben am Dienstag den Handel mit deutlichenKursgewinnen beendet. Der Leitindex in Budapest legte mehr als drei Prozent zu.

An der Börse in Warschau stieg der WIG-Index um 1,06 Prozentauf 22.984,54 Zähler. Der WIG-20 gewann 0,90 Prozent auf 1.646,47 Punkte.Tagesgewinner Computerland legten 4,00 Prozent auf 104 Zloty zu. Die vorgelegtenQuartalszahlen übertrafen die Erwartungen der Analysten. Das Unternehmenprofitierte vor allem vom Wirtschaftswachstum und der hohen Anzahlabgeschlossener Verträge. Bank Zachodni gewannen 3,37 Prozent auf 82,7 Zloty.Auch BRE Bank schlossen positiv. Die Anteilsscheine beendeten den Handel miteinem Plus von 2,91 Prozent auf 106 Zloty. ORBIS erzielten Kursgewinnevon 2,65 Prozent auf 23,2 Zloty. Bank BPH konnten Zuwächse von 2,21 Prozent auf417 Zloty verbuchen. Einzige Verlierer waren Agora , die mitAbschlägen von 1,32 Prozent bei 45 Zloty aus dem Handel gingen.

Die tschechische Börse in Prag sah den Leitindex PX50-Index um0,80 Prozent auf 744,90 Punkte steigen. Komercni Banka gingen mit Aufschlägen von 2,41 Prozent bei 2.717 Kronen als Tagesgewinner ausdem Handel, gefolgt von Cesky Telecom , die 1,52 Prozent auf313,5 Kronen zulegten. Ceske Energeticke Zavody gewannen 1,14 Prozentauf 171,74 Kronen. Ceske Radiokommunikace schlossen miteinem Plus von 0,62 Prozent auf 451,5 Kronen. Unter den Verlierern fanden sichPhilip Morris mit Abschlägen von 4,23 Prozent auf 15.300 Kronen. Unipetrol ermäßigten sich um 0,16 Prozent und beendeten den Handelstag auf 80,39Kronen.

Der BUX-Index stieg in Budapest um 3,62 Prozent auf 10.813,43Punkte. Danubius Hotels verloren 0,25 Prozent auf 3.940 Forint. BorsodChem büßten 0,12 Prozent auf 12.985 Forint ein. Alle anderenWerte schlossen positiv. Tagesgewinner waren FHB Land Credit, die mitKurszuwächsen von 9,72 Prozent bei 7.900 Forint aus dem Handel gingen. MagyarTavkoezlesi Matav gewannen 4,89 Prozent auf 837 Forint.Richter Gedeon Richter konnten sich von denVortagesverlusten erholen und beendeten den Handelstag mit Aufschlägen von 4,45Prozent auf 18.445 Forint. OTP Bank verteuerten sich um 4,36 Prozent auf 4.070Forint, während Mol ein Plus von 2,07 Prozent auf 7.900 Forinterzielten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%