Archiv
Aktien EU-Beitrittsländer Schluss: Uneinheitlich - Warschau mit Verlusten

PRAG/WARSCHAU/BUDAPEST (APA/dpa-AFX) - Die Börsen in Budapest, Prag undWarschau haben am Freitag uneinheitlich geschlossen. Während in Ungarn undTschechien Gewinne verbucht wurden, gab die Börse in Warschau nach.

PRAG/WARSCHAU/BUDAPEST (APA/dpa-AFX) - Die Börsen in Budapest, Prag undWarschau haben am Freitag uneinheitlich geschlossen. Während in Ungarn undTschechien Gewinne verbucht wurden, gab die Börse in Warschau nach.

Der BUX-Index in Budapest stieg um 0,63 Prozent auf 11.189,04Punkte. Der Umsatz aller an der Budapester Börse gehandelten Aktien fiel auf 6,6(Vortag: 8,64) Milliarden Forint. Die Liste der Tagesgewinner führten die Aktiendes Telekomanbieters Magyar Tavkoezlesi Matav an mit plus2,62 Prozent auf 821 Forint. Dahinter folgen die Anteilsscheine des Gas- undÖlunternehmens Magyar Olay es Gazipari (Mol) , die um 0,77Prozent auf 7.840 Forint vorrückten. Danubius Hotels hingegen gaben um 2,50Prozent auf 3.900 Forint nach. Der Pharmawert Gedeon Richter büßte 2,91 Prozent auf 19.710 Forint ein.

In Prag gewann der Leitindex PX50 0,40 Prozent auf 784,7Punkte hinzu. Der Gesamtumsatz sämtlicher an der Prager Börse gehandelten Aktienbelief sich auf 1,538 (Vortag: 1,012) Milliarden tschechische Kronen. Erste Bankwaren prozentual größter Gewinner mit plus 1,85 Prozent auf 3.861 Kronen.Dahinter folgten Ceske Radiokommunikace mit plus 0,93Prozent auf 424 Kronen. Einziger Verlierer war der Titel von Podnik VypocetniTechniky mit minus 5,02 Prozent auf 2.270 Kronen.

Der WIG-Index in Warschau hingegen verbuchte Verluste von 0,67Prozent auf 23.506,95 Einheiten. Der WIG-20 verlor 0,87 Prozent auf 1.678,76Einheiten. Der Umsatz aller gehandelten Aktien blieb nahezu unverändert bei336,8 (Vortag: 344,4) Millionen Zloty. 52 Kursgewinner standen 72 Verliererngegenüber. 24 Titel schlossen unverändert. Neun Werte wurden nicht gehandelt.

Die Liste der Verlierer wurde erneut von Softbank SA angeführt, die 2,39 Prozent auf 20,40 Zloty einbüßten. Dahinter folgten dieAktien der Bank Przemyslowo Handlowy PBK mit minus 2,25Prozent auf 413 Zloty. Zu den wenigen Gewinnern gehörten Agora mit plus 2,40 Prozent auf 47 Zloty.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%