Archiv
Aktien Europa Ausblick: Etwas leichter erwartet

Die europäischen Börsen dürften Börsianern zufolge am Donnerstag etwas leichter starten. "Die Aussicht auf steigende Zinsen dürfte sich eher belastend auswirken", sagte ein Händler. Er verwies auch auf die leichten Verluste an der Wall Street. Nach der Rede von Alan Greenspan waren die US-Börsen am Mittwoch knapp behauptet aus dem Handel gegangen. Nach Ansicht der Währungshüter zeigt die US-Konjunktur eine anhaltend günstige Entwicklung - dies spreche weiter für eine Zinserhöhung im September.

dpa-afx PARIS. Die europäischen Börsen dürften Börsianern zufolge am Donnerstag etwas leichter starten. "Die Aussicht auf steigende Zinsen dürfte sich eher belastend auswirken", sagte ein Händler. Er verwies auch auf die leichten Verluste an der Wall Street. Nach der Rede von Alan Greenspan waren die US-Börsen am Mittwoch knapp behauptet aus dem Handel gegangen. Nach Ansicht der Währungshüter zeigt die US-Konjunktur eine anhaltend günstige Entwicklung - dies spreche weiter für eine Zinserhöhung im September.

Der Eurostoxx50 war am Mittwoch um 0,18 % auf 2 746,96 Zähler gefallen. Der Euronext100 schloss prozentual unverändert bei 629,54 Zählern. Der CAC 40 sackte in Paris um 0,12 % auf 3 677,55 Punkte ab.

Technologiewerte werden europaweit in den Fokus der Anleger geraten. Der amerikanische Chiphersteller Texas Instruments hatte seine Prognose für den Gesamtumsatz und den Halbleiterumsatz für das dritte Quartal leicht reduziert. Das Gewinnziel engte die Gesellschaft am Mittwoch nach Börsenschluss dagegen aufgrund steuerlicher Vorteile nach oben ein.

Baloise-Holding könnten Börsianern von guten Halbjahreszahlen profitieren. Der Konzern hatte mit seinem Überschuss die Markterwartungen übertroffen. Wie erwartet fielen die Zahlen des belgischen Brauerei-Konzerns Interbrew aus. Der Konzern hatte im ersten Halbjahr bei Umsatz und Gewinn die Erwartungen getroffen und seine Jahresprognose bestätigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%