Archiv
Aktien Europa Ausblick: Freundlicher Auftakt erwartet - Telekomwerte im Blick

Unterstützt von positiven Vorgaben der US-Börsen werden die europäischen Aktienmärkte am Mittwoch voraussichtlich freundlich eröffnen. Die Citibank sah den Eurostoxx 50 rund eine Stunde vor Handelsbeginn bei 2 694 Zählern und damit klar über dem Vortagesschluss von 2 670,79 Punkten.

dpa-afx PARIS. Unterstützt von positiven Vorgaben der US-Börsen werden die europäischen Aktienmärkte am Mittwoch voraussichtlich freundlich eröffnen. Die Citibank sah den Eurostoxx 50 rund eine Stunde vor Handelsbeginn bei 2 694 Zählern und damit klar über dem Vortagesschluss von 2 670,79 Punkten.

Neben der Ausgabe einer Wandelanleihe durch die France Telecom steht Händlern zufolge vor allem die am Abend neu zu berechnende Indexzusammensetzung des Eurostoxx 50 im Fokus der Investoren. Insgesamt dürfte vor den US-Arbeitsmarktdaten am Freitag und dem Zwischenbericht von Intel am Donnerstag nach US-Börsenschluss aber weiter Zurückhaltung vorherrschen.

Die französische Regierung will sich von weiteren Anteilen am Telekomkonzern France Telecom trennen. Um die Staatsschulden zu senken, sollen 9,6 % verkauft werden, der zu verkaufende Anteil könnte bei hoher Nachfrage auf bis zu 12,1 % steigen. Die Beteiligung des Staates sinkt durch den geplanten Verkauf auf 41 bis 43,5 %. Die Regierung bekräftigte, dass sie der größte Einzelaktionär von France Telecom bleiben will. Außerdem wolle France Telecom nach Regierungsangaben eine Wandelanleihe in Höhe von 1 bis 1,15 Mrd. ? begeben. "Diese Wandelanleihe dürfte die gesamte Branche belasten", sagte ein Händler.

Nach Berechnungen von Analysten wird der schwedische Telekomausrüster Ericsson in den europäischen Auswahlindex Stoxx 50 aufsteigen, während der niederländische Finanzkonzern Aegon herausfallen dürfte. Die französische Großbank Societe Generale steigt laut Analysten-Berechnungen sowohl in den Eurozonen-Auswahlindex Eurostoxx 50 als auch in den Stoxx 50 auf. Die endgültige Entscheidung gibt der Indexbetreiber Dow Jones Stoxx am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt.

Auch die Einzelhandelsbranche dürfte in den Fokus der Investoren rücken: Der französische Einzelhändler Carrefour wird Analysten zufolge für das erste Halbjahr einen operativen Gewinn von 993 Mill. bis 1,214 Mrd. ? ausweisen. Im Jahr zuvor hatte der weltweit zweitgrößte Einzelhandelskonzern einen operativen Gewinn von 1,162 Mrd. ? vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%