Archiv
Aktien Europa Ausblick: Freundlicher Auftakt erwartet - Unternehmenszahlen

Positive Vorgaben aus den Vereinigten Staaten und von den asiatischen Märkten dürften Europas Börsen am Montag positive Impulse verleihen. Es werde ein freundlicher Auftakt erwartet, sagten Händler. Am Morgen hatten einige Unternehmen bereits viel versprechende Geschäftszahlen veröffentlicht.

dpa-afx PARIS. Positive Vorgaben aus den Vereinigten Staaten und von den asiatischen Märkten dürften Europas Börsen am Montag positive Impulse verleihen. Es werde ein freundlicher Auftakt erwartet, sagten Händler. Am Morgen hatten einige Unternehmen bereits viel versprechende Geschäftszahlen veröffentlicht.

Nach Ansicht von Händlern dürfte die Aktie des Autobauers PSA Peugeot Citroen Aufmerksamkeit am Markt finden. Sie verwiesen auf einen japanischen Medienbericht, nach dem Peugeot sich möglicherweise an Mitsubishi Motor Corp. beteiligen will. Die Fahrzeughersteller führten Gespräche über eine breit angelegte Allianz, bei der auch eine Beteiligung des französischen Konzerns in Betracht komme, hieß es.

Der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor hatte im abgelaufenen Quartal sein Ergebnis deutlich gesteigert. Der Überschuss vervielfachte sich gegenüber dem Vorjahr von 101 auf 629 Mill. Euro. Arcelor konnte damit wie seine Wettbewerber vom weltweiten Stahlboom profitieren.

Auch die Fluggesellschaft Air France-KLM steigerte im abgelaufenen Quartal ihren Umsatz. Die Erlöse kletterten im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2004/2 005 um 6,4 Prozent auf 5,13 Mrd. Euro.

Mit der Aktie des weltweit viertgrößten börsennotierten Ölkonzerns Total dürfte ein weiterer französischer Wert im Schlaglicht stehen. Unternehmenschef Thierry Desmarest hatte in einem Zeitungsinterview gesagt, er erwarte im Mittleren Osten eine Öffnung der Ölförderung für ausländische Firmen. Er wies Spekulationen über einen Einstieg beim russischen Ölkonzern Sibneft zurück. Total werde die Übernahme kleinerer Firmen ins Auge fassen, sagte er.

Der italienische Internet-Anbieter Tiscali war im dritten Quartal in den roten Zahlen geblieben. Allerdings wurde der Vorsteuerverlust im Vergleich zum Vorjahr von 73,6 Mill. auf 33,3 Mill. Euro verringert, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Im laufenden Quartal will das Unternehmen weiterhin die Gewinnschwelle erreichen.

Im Laufe des Tages werden Verkehrszahlen von Austrian Airlines (AUA) und Iberia erwartet. Aus Norwegen kommt die Geschäftsbilanz des Maschinenbau- und Energieversorgungs-Konzerns Aker Kvaerner ASA .

Am Freitag war der Eurostoxx 50 um 0,12 Prozent auf 2 907,45 Punkte gestiegen. Der Euronext 100 gewann 0,10 Prozent auf 656,39 Zähler. In Paris kletterte der CAC-40-Index um 0,03 Prozent auf 3 835,11 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%